Spaziergang über den Flughafen Tempelhof

Als Luftfahrt- und Flugzeug-Fan wollte ich eigentlich schon immer einmal zum stillgelegten Flughafen Tempelhof. Obwohl ich allerdings gefühlte 37.000 Mal in Berlin war, hatte ich bei meinen vergangenen Besuchen nie Zeit dazu. Doch am vergangenen Wochenende habe ich mir einen halben Tag freigeschaufelt und bin gemütlich über den historischen Ort der Luftbrücke geschlendert. Es ist schon ein ganz besonderes – fast unwirkliches – Gefühl, wenn man über eine der Landebahnen spaziert und sich vorstellt, dass hier einst Flugzeuge starteten. Leider hatte ich ein kaltes graues Wetter erwischt, dennoch war der Besuch eindrucksvoll. Ich muss im Sommer unbedingt noch einmal hierher auf das Tempelhofer Feld kommen und mich auf dem weitläufigen Gelände etwas genauer umsehen. Bis dahin lasse ich hier einfach einige Fotos sprechen:

[picasaView album=“Tempelhof“ instantView=“yes“]

Hilf mit, dass dieser Beitrag oft gelesen wird und teile ihn in den sozialen Netzwerken. Insgesamt ist das bei diesem Artikel bereits 1 Mal geschehen.

Thomas Limberg

Ob Nordpol, Himalaya oder der Zoo um die Ecke. Immer wenn ich unterwegs sein und Neues entdecken kann, bin ich am glücklichsten. In diesem Blog nehme ich Dich seit 2010 mit auf meine Städtereisen, Roadtrips, Wander-Abenteuer und zu vielem mehr.

3 Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen