Fotoparade – Das Beste der ersten Monate

Norwegens Fjorde, Zyperns Strände oder walisische Burgen – in der ersten Jahreshälfte sind mir unendlich viele besonders fotogene Motive vor die Linse gekommen. Als Michael vom Blog www.erkunde-die-welt.de dazu aufrief in einer Fotoparade die schönsten Fotos aus den Monaten Januar bis Juni zu zeigen, war mir sofort klar: Da mache ich wieder mit!
Da ich ein absoluter Foto-Fan bin und deshalb Instagram zu meinen liebsten Sozialen Netzwerken zählt, zeige ich an dieser Stelle – wie auch schon bei meiner Teilnahme im letzten Jahr – wieder die Fotos, die ich vorab schon in meinem Instagram-Account hochgeladen habe. Einsortiert werden diese wieder in fünf Kategorien, die in diesem Jahr lauten: ungewöhnlich, entspannt, fern, beleuchtet und alt. Hinzu kommt noch die Kategorie „schönstes Foto“.

ungewöhnlich

In der Kategorie „ungewöhnlich“ ist mein Foto eines in Innsbruck startenden Flugzeuges wohl am besten aufgehoben. Obwohl solche Ansichten für die Alpenmetropole Alltag sind, ist das Motiv für mich doch ein ganz besonderes. Wo, wenn nicht vor den mächtigen Wänden des Karwendels kann man solche Fotos schießen?

entspannt

Einer der enspanntesten Orte, den ich auf meiner insgesamt eher hektischen Wales-Rundreise besucht habe ist der Constitution Hill im mondänden Küstenort Aberystwyth. Von dort oben wirkt das Seebad etwas wie ein Dorf auf einer Spielzeugeisenbahn. Entspannung pur!

fern

So fern ist Norwegen eigentlich gar nicht, dennoch ist es immer wieder eines meiner absoluten Sehnsuchtsziele. Ich liebe diese Weite der Landschaft, die auch in diesem Foto wunderbar zur Geltung kommt. Mir hat dieses Foto so gut gefallen, dass ich es unbedingt hier zeigen muss. Dabei habe ich es, als einziges, nicht selbst geschossen. Meine liebe Kollegin Janine von www.bereisediewelt.de hat auf den Auslöser gedrückt, als ich über eine Mole im Trondheim-Fjord gelaufen bin.

beleuchtet

Dieses Foto gehört zu meinen absoluten Lieblingsmotiven aus der ersten Jahreshälfte. Nach einem traumhaften Aufenthalt auf Zypern setzte die untergehende Sonne zum Rückflug der Reise das i-Tüpfelchen auf. Obwohl ich meine Kamera bereits unerreichbar im Rucksack verstaut hatte, wollte ich diesen zauberhaften Moment trotzdem festhalten. Zum Glück gelang mir auf die Schnelle mit einem Smartphone dieses halbwegs brauchbare Foto.

alt

Was könnte besser zur Kategorie „alt“ passen, als das Foto einer alten Burg? Von solchen habe ich in Wales reichlich geschossen. Dieses hier zeigt Caernarfon Castle. Mehr dazu und über andere Burgen in Wales, wird es demnächst in einen gesonderten Beitrag bei mir im Blog geben.

Bestes Foto

Doch welches soll nun von allen Fotos das beste sein? Ich gebe zu, dass ich viele meiner Fotos aus dem ersten Halbjahr noch gar nicht gesichtet habe. Es sind so viele geworden, dass ich einige einfach bisher unbeachtet auf die Festplatte geschoben und danach noch nicht wieder angeschaut habe. Von allen Fotos, die ich bisher genauer unter die Lupe nehmen konnte, bedeuten mir vor allem zwei besonders viel. Es sind die oben bereits gezeigten Fotos mit dem Flugzeug beim Sonnenuntergang auf Zypern und das Foto von mir am Trondheim-Fjord. Erinnern mich doch beide an großartige Reisen. Die Fotos wecken bei mir Erinnerungen an traumhafte Landschaften, lassen mich aber zugleich auch an das zurückdenken, was mir beim Reisen zunehmend wichtiger wird: mit tollen Menschen unterwegs zu sein! Ich bin mittlerweile fest davon überzeugt, dass nicht nur die Fotos besser werden, wenn man mit Menschen unterwegs ist, die für gute Laune sorgen. Da ich sowohl auf Zypern als auch in Norwegen mit solchen Leuten unterwegs war, hätten beide Fotos hierher gehört. Doch da ich die Chance nutzen will noch ein weiteres zu zeigen, hätte ich hier gerne ein anderes Foto. Es soll keins sein, das künstlerisch besonders wertvoll ist oder das mit ganz besonderen Techniken aufgenommen wurde. Vielmehr soll auch hier zählen, worum es mir hauptsächlich geht: die Verknüpfung mit einer außergewöhnlichen Reise. Leider kann ich mich selbst nicht entscheiden welches Foto es sein soll. Sowohl die auf Zypern aufgenommene Echse vor dem blauen Mittelmeer als auch der Großglockner, den ich nie zuvor so schön gesehen habe, bedeuten mir recht viel. Auch diese beiden erinnern mich an ganz besondere Momente. Welches der beiden Fotos ist euer Favorit? Findet ihr vielleicht ein anderes noch besser? Hinterlasst mir unten doch einen Kommentar.

Hilf mit, dass dieser Beitrag oft gelesen wird und teile ihn in den sozialen Netzwerken. Insgesamt ist das bei diesem Artikel bereits 23 Mal geschehen.

Thomas Limberg

Ob Nordpol, Himalaya oder der Zoo um die Ecke. Immer wenn ich unterwegs sein und Neues entdecken kann, bin ich am glücklichsten. In diesem Blog nehme ich Dich seit 2010 mit auf meine Städtereisen, Roadtrips, Wander-Abenteuer und zu vielem mehr.

8 Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen