Fotoparade: Meine schönsten Fotos aus China

Die Fotoparade vom Blog „Erkunde die Welt“ ist inzwischen zu einer schönen Tradition geworden. Leider ist es auch zur Tradition geworden, dass ich die Teilnahme daran in der zweiten Jahreshälfte regelmäßig verschlafe. Da wir jetzt aber Juli haben und Michael wieder alle Blogger dazu aufruft, die schönsten Fotos des ersten Halbjahres zu zeigen, mache ich natürlich wieder mit. Anders als in den vergangenen Jahren, ändere ich jetzt aber etwas. Ich habe im ersten Halbjahr so viele schöne Reisen machen dürfen und habe dabei so viele Fotos geschossen, dass mir eine Auswahl daraus fast nicht möglich erscheint. Ob in Dänemark oder auf Zypern, ob in Leipzig, Frankfurt oder Wolfenbüttel – überall habe ich reichlich Fotos aufgenommen, die ich hier hätte zeigen können. Da ich kürzlich aber eine ganz besondere Reise unternommen habe, die mich erstmals an ein für mich bisher komplett unbekanntes Ziel führte, beschränke ich mich in dieser Fotoparade auf Bilder von dieser Reise. Sie führte mich ins „Reich der Mitte“ – nach China.  

Gefragt sind bei der Fotoparade wieder Fotos, die von Januar bis Juni aufgenommen wurde und die jeweils in eine von sechs Kategorien passen. In diesem Jahr sind das die Kategorien Nahaufnahme, nachts, nass, Kontrast, Farbtupfer und schönstes Foto. Ich habe in China so viele Fotos aufgenommen, dass ich zu jeder Kategorie problemlos mehrere Fotos hätte zeigen können. Letztendlich habe ich mich aber für diese sechs entschieden:

Nahaufnahme

Als ich die Kategorie „Nahaufnahme“ sah, war mir sofort klar, hier muss das Foto von den Skorpionen rein. Diese gehören definitiv zu den spannendsten Entdeckungen, die ich in China gemacht habe. Auch wenn es etwas sonderbar und zunächst unappetitlich klingt – man kann diese wirklich essen. Sie schmecken sogar sehr gut. Wenn ich das nächste Mal wieder die Gelegenheit habe, werde ich mir sicher wieder welche bestellen.

Fotoparade China Nahaufnahme

Nachts

Nachts übte China auf mich eine besondere Faszination aus. Fast schien es mir so, als hätte ich besonders in Shanghai in der Dunkelheit den Puls der Stadt noch intensiver erlebt. Wobei man von Dunkelheit in Shanghai nicht wirklich sprechen kann.Die bunten Leuchtreklamen mit den chinesischen Schriftzeichen, die Lichter der unzähligen Autos und vor allem die bunt illuminierten Wolkenkratzer haben in meinem Gedächtnis einen ziemlich hellen Fleck hinterlassen. Besonders hat mich der Blick auf die Skyline vom sogenannten Bund aus fasziniert. Von dort habe ich auch dieses Foto geschossen.

Fotoparade China nachts

Nass

Suzhou wird wegen der vielen Kanäle in der Stadt auch das Venedig des Ostens genannt. Marco Polo hat die Stadt als großartig beschrieben und auch auf mich hat sie – nicht nur wegen des vielen Wassers – eine besondere Faszination ausgeübt. Obwohl die Stadt über 10 Millionen Einwohner hat, erschien es mir hier fast etwas beschaulich und so, als würde es hier deutlich entspannter zugehen als in anderen Großstädten.

Fotoparade China Suzhou

Kontrast

Kontraste gibt es in China ohne Ende. Da es mir die Wolkenkratzer besonders angetan haben, gibt es hier ein Foto vom Shanghai Tower, der mit 632 Metern nach dem Burj Khalifa in Dubai das zweithöchste Gebäude der Welt ist. Ob die reine Höhe im Vergleich zu den winzigen Menschen, oder die fast schon kühle Architektur im Kontrast zu den üppig grünen Bäumen drumherum – für Kontraste sorgt der Shanghai Tower in jedem Fall.

Fotoparade China Kontrast

Farbtupfer

Auch bei der Kategorie „Farbtupfer“ wusste ich sofort, welches Foto ich hier einstelle. Es zeigt zwei junge Chinesinnen, die ich vor dem Yu Garden in Shanghai aufgenommen habe. Die beiden stehen fast sinnbildlich für meine Wahrnehmung der Chinesen. Ich habe viele als sehr modebewusst empfunden und war sehr begeistert, wie freundlich die Chinesen sind. Tatsächlich hatten viele immer ein Lächeln auf den Lippen, haben uns zugewunken und wollten sich mit uns fotografieren lassen. Insgesamt sehr sympathisch.

Fotoparade China Lippenstift

Schönstes Foto

Welches meiner Fotos aus China ist jetzt das schönste? Ich habe einige auf der Festplatte, die ich an dieser Stelle gerne zeigen würde. Obwohl das, für das ich mich entschieden habe, fotografisch sicher keine große Kunst ist und ich auch noch nicht einmal selbst auf den Auslöser gedrückt habe, ist es für mich persönlich doch das schönste China-Foto. Der Grund dafür ist einfach: Es wird mich immer an eine grandiose Zeit im viertgrößten Land der Welt erinnern. Die tolle Gruppe, mit der ich unterwegs sein konnte, war ein absoluter Glücksfall. Schade nur, dass mit Janine und Christine leider zwei Reiseteilnehmer auf dem Foto fehlen.

Fotoparade China schönstes Foto Reisegruppe in Shanghai

Wer sich für weitere Fotos meiner Reise nach China interessiert, findet in meinem Artikel „Das erste Mal China – Eindrücke aus Suzhou und Shanghai“ einige weitere. Die Beiträge der anderen Teilnehmer dieser Fotoparade sind HIER verlinkt.

Andere lohnenswerte Beiträge der Blogparade

Von Jahr zu Jahr nehmen immer mehr Blogger an der Fotoparade teil. Die Zahl der Beiträge ist schon fast unüberschaubar groß. Von allen, die bisher bei der aktuellen Runde mitmachen, habe ich mir einmal die schönsten rausgesucht:

Ich wurde von China Tours nach China eingeladen

Thomas Limberg

Ob Nordpol, Himalaya oder der Zoo um die Ecke. Immer wenn ich unterwegs sein und Neues entdecken kann, bin ich am glücklichsten. In diesem Blog nehme ich Dich seit 2010 mit auf meine Städtereisen, Roadtrips, Wander-Abenteuer und zu vielem mehr.

19 Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen

Mit dem Absenden des Kommentars erlaubst du Breitengrad66 das Speichern der eingegebenen Daten. Diese werden zusammen mit einem Zeitstempel und einer IP-Adresse gespeichert. Näheres dazu steht in der Datenschutzerklärung.

Social Media

Womit ich fotografiere

*

Alle mit einen Stern (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du darauf klickst und anschließend etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision, die dabei hilft die Kosten dieses Blogs zu decken. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Werbung

Was andere sagen

Ekavi Charalambidou
Direktorin Deutschland und Österreich / Fremdenverkehrszentrale Zypern

Im Rahmen einer Recherche- bzw. Pressereise der Fremdenverkehrszentrale Zypern hatten wir Herrn Thomas Limberg nach Zypern eingeladen. Wir hatten hierbei die Gelegenheit Herrn Limberg als sehr professionellen, aufmerksamen als auch freundlichen Beobachter des Tourismus auf Zypern kennenzulernen. Seine textliche als auch visuelle Aufbereitung diverser touristischer Themen hat unseren Vorstellungen perfekt entsprochen. Die anschließende Verbreitung des Materials über verschiedene Medien bzw. Kanäle wurde von Herrn Limberg außerordentlich gelungen umgesetzt. Gerne werden wir wieder mit Herrn Limberg bei Gelegenheit als „Content-Profi“ zusammenarbeiten.