Die besten Blog-Artikel des Jahres 2018

2018 war ein ganz besonderes Jahr in der Blogger-Welt. Im Sommer trat die DSGVO in Kraft. Alle Blogger hatten mit den daraus resultierenden Neuerungen zu kämpfen. Leider haben auch einige Blogger, deren Artikel ich gerne gelesen habe, vor den damit verbundenen Aufgaben und Risiken kapituliert. Ihre Blogs gibt es heute nicht mehr. Doch das waren nicht die einzigen bedauernswerten Entwicklungen in der Blogger-Welt. 2018 war auch das Jahr, der komischen Trends. Neuerdings werden vielfach fast alle Artikel mit dem Stempel „Werbung“ versehen und der Trend Tourismusdestinationen nach dem Mund zu reden, um die nächste Einladung nicht zu gefährden, nimmt leider auch in der Blogger-Welt immer mehr zu. Ebenso wie die krampfhaften Versuche sämtliche Texte – ohne Rücksicht auf die Sprache – für Suchmaschinen zu optimieren. All diese Entwicklungen sind wirklich schade, doch zum Glück sind sie eher die Ausnahme. Vieles rund ums Bloggen machte auch 2018 wahnsinnig Spaß. Mir sind wieder unzählige tolle Beiträge aufgefallen, die mich wirklich begeistert haben. Wichtig sind dabei für mich vor allem große Fotos. Denn nichts finde ich schlimmer, als tolle Motive zu sehen und diese nur im Briefmarken-Format betrachten zu können. Sind diese dann auch noch so spektakulär, wie zum Teil in den folgenden Beispielen und inspiriert mich zudem der Text, dann bin ich direkt begeistert. Das war 2018 ziemlich oft der Fall. Ich habe so viele tolle Artikel gelesen, dass ich diese hier gar nicht alle aufzählen kann. Trotzdem möchte ich in diesem Artikel einige nennen, die mir besonders positiv aufgefallen sind. Nicht nur, weil ich sie besonders gelungen fand , auch weil sie genau meine Interessen getroffen haben, die komischen Trends nicht mitmachen und mich inspiriert haben.

Blog-Artikel über Ziele in Deutschland:

Die fränkische Schweiz und der Umgang mit eigenen Grenzen

In letzter Zeit habe ich immer mehr Deutschland als Reiseziel für mich entdeckt. Ich war 2018 viel vor der eigenen Haustür unterwegs. Ob Frankfurt, Leipzig oder im beschaulichen Wolfenbüttel – Orte, an denen es mir in unserer Heimat gefällt, gibt es reichlich. Deshalb habe ich mir auch fürs kommende Jahr vorgenommen, mehr davon zu entdecken. Ganz oben auf meinem Wunschzettel steht dabei u.a. die Fränkische Schweiz. Eine Gegend, für die mich u.a. der Artikel „Die fränkische Schweiz und der Umgang mit eigenen Grenzen“ vom Radelmädchen inspiriert hat.  Ihr Blog gehört übrigens zu jenen, die ich erst 2018 für mich entdeckt habe und den ich wegen der erfrischend anderen Art inzwischen sehr gerne und regelmäßig lese.

Foto: Radelmädchen

16 Gründe, warum du das Ruhrgebiet besuchen solltest

Bei meiner in letzter Zeit entdeckten Liebe für Reisen in Deutschland liegt eine Region ganz weit vorne. Über keine andere Gegend in Deutschland habe ich so viele Artikel geschrieben, wie über das Ruhrgebiet. Ich fühle mich dort einfach ganz besonders wohl und bin immer wieder begeistert, wie vielfältig doch die Möglichkeiten sind, die sich einem dort bieten. Deshalb verfolge ich immer auch, was andere Blogger über die Region vor meiner Haustür schreiben. Sehr begeistert war ich vom Artikel „16 Gründe, warum du das Ruhrgebiet besuchen solltest“, den „We travel the world“ veröffentlicht haben. Die Fotos darin gehören definitiv zu den eindrucksvollsten, die ich in letzter Zeit über das Ruhrgebiet gesehen habe. Allein das Foto, was die beiden von der Halde Hoheward aufgenommen haben, stellt meine Fotos, die ich im Artikel „Die größte Haldenlandschaft Deutschlands“ veröffentlicht habe, deutlich in den Schatten.

Foto: We travel the world

Blog-Artikel über Ziele in Europa

Warum Pompeji ein Besuch wert ist

Mein letzter Besuch in Pompeji liegt 19 Jahre zurück. Obwohl seitdem eine lange Zeit vergangen ist, kann ich mich noch genau dran erinnern, wie begeistert ich dort damals war. Mich hat die Stadt einfach fasziniert und in letzter Zeit kam bei mir immer wieder der Wunsch durch, erneut dorthin zu fahren. Als ich dann bei „Suitcase and wanderlust“ den Artikel „Warum Pompeji ein Besuch wert ist“ entdeckt habe, war es um mich geschehen. Die Fotos darin haben mich sofort träumen lassen. Sie haben Erinnerungen geweckt und bei mir den Wunsch zu einer weiteren Reise nach Pompeji gefestigt. Ich glaube, nach diesem Artikel kann ich gar nicht mehr anders, als 2019 mal wieder nach Süditalien zu fliegen.

Foto: Suitcase and wanderlust

Florenz Guide: Reise- und Insidertipps für die Hauptstadt der Toskana

Mit Florenz verhält es sich bei mir fast ähnlich wie mit Pompeji. Auch dort war ich viel zu lange nicht mehr. Woran ich mich trotzdem noch gut erinnere ist, welchen Eindruck die Stadt damals auf mich gemacht hat. Da ich ohnehin in Italien verliebt bin, muss ich unbedingt bald auch mal wieder in die Hauptstadt der Toskana. Nachdem ich den Florenz Guide gelesen habe, wird die Sehnsucht nach Italien mal wieder immer größer.

Foto: Travel Moments

Diese Orte in Paris musst du gesehen haben

Paris ist ja eine Stadt, die ich nie mochte, die ich aber erst kürzlich dann doch für mich entdeckt habe. Warum das so ist, steht u.a. in meinem Artikel „Warum ich wegen einer Frau wieder nach Paris wollte“. Immer wieder habe ich mich seitdem dabei ertappt, wie ich nach weiteren Tipps und Ideen für Paris suche. Gerade recht kam mir deshalb der Artikel „Diese Orte in Paris musst du gesehen haben“ von den Phototravellers. Er gehört definitiv zu den aufwändigsten und informativsten über die französische Hauptstadt und gehört deshalb ganz klar in meine Liste der Entdeckungen 2018.

Foto: Phototravellers

Roadtrip – Mit einem VW Golf 8000 Kilometer durch Europas unbekannten Osten

Wenn ich ehrlich bin, habe ich lange um den Osten Europas einen großen Bogen gemacht. Erst nach meinen Reisen nach Krakau und Riga habe ich erkannt, wie schön es doch östlich von Deutschland ist. Gerade weil dort vieles für mich noch unbekannt ist und ich deshalb dort noch sehr viel entdecken kann, übt der Osten neuerdings eine große Faszination auf mich aus. Als im Blog „Mein Weltbuch“ der Artikel „Roadtrip – Mit einem VW Golf 8000 Kilometer durch Europas unbekannten Osten“ erschien, hat dieser mich auf Anhieb fasziniert. Ich weiß nicht, ob ich selbst die Tour nachmachen wollen würde. Spannend zu lesen war der Artikel allemal und viele Inspirationen habe ich daraus auch mitgenommen. Allein die Fotos sind schon ziemlich überzeugend.

Foto: Mein Weltbuch

Schroffe Bergwelten und blühende Küsten im Norden von Wales

Einen Blog, den ich immer wieder gerne lese ist Seiltanz. Die Themen sind ganz nach meinem Geschmack und die Fotos eigentlich in jedem Artikel ziemlich spektakulär. So auch in „Schroffe Bergwelten und blühende Küsten im Norden von Wales“, der mir sofort ins Auge gesprungen ist, weil ich kurz zuvor auf einem Roadtrip in der gleichen Gegend auf der Insel unterwegs war. Da es Seiltanz auch schon seit einer gefühlten Ewigkeit gibt, braucht man zu diesem Blog eigentlich auch nicht mehr viel sagen. Schaut einfach mal vorbei. Doch Vorsicht, danach wollt ihr bestimmt nach Wales….

Foto: Seiltanz

Wanderung zur Olpererhütte im Zillertal

Auch bei „Smiles from abroad“ sind es ganz besonders die Fotos, die mich begeistern. Die Österreicherin zeigt immer wieder absolut faszinierende Motive, die so gar nicht den gängigen Postkartenmotiven entsprechen und deshalb ungeheuer spannend sind. Ihr Instagram-Account gehört entsprechend zu meinen Favoriten auf dieser Plattform. Auf Instagram war es auch, wo ich zum ersten Mal das Titelfoto aus ihrem Artikel „Wanderung zur Olpererhütte im Zillertal“ gesehen habe. Mich hat das Foto sofort fasziniert. Gäbe es eine Art Blogger-Oscar, ich würde „Smiles from abroad“ sofort für das beste Blog-Foto 2018 nominieren. Doch es ist nicht nur dieses eine Foto – in ihrem Artikel sind viele weitere sehr sehenswerte Fotos.

Foto: Smiles from abroad

Traumhaftes Zypern – 7 zauberhafte Orte zum Verlieben

Dass Zypern eine Insel zum Verlieben ist, habe ich auch schon festgestellt. In den letzten Jahren war ich mehrfach dort und habe im östlichen Mittelmeer ein neues liebstes Reiseziel gefunden. Ich mag einfach die Mischung von ungeheuer vielfältiger Kultur, spektakulärer Natur und reichlich Sonne. In dieser Form gibt es das so geballt kaum irgendwo anders. 2018 war ich mit Mandy von travelroads.de zwei Mal auf dieser bezaubernden Insel. Die wunderschönen Fotos in ihrem Artikel „Traumhaftes Zypern – 7 zauberhafte Orte zum Verlieben“ zeigen eindrucksvoll, was Zypern ausmacht.

Foto: Travelroads

Fotoparade – Unsere schönsten Skandinavien Fotos 2018

Ich gebe zu, ich bin absoluter Fan der Fotos von Moose around the world. Diese wären ein ganz heißer Kandidat für die besten Blogger-Fotos des Jahres. Besonders begeistert haben mich vor allem jene Luftaufnahmen, die sie unter „Fotoparade – Unsere schönsten Skandinavien-Fotos 2018“ zeigen. Sind nicht besonders die Luftaufnahmen einfach faszinierend?

Foto: Moose around the World

Wilde Tiere in Estland – Übernachtung in der Bärenhütte

Ich bin absoluter Bären-Fan. In Kanada und Alaska hatte ich schon mehrfach die Gelegenheit, diese faszinierenden Tiere zu beobachten. Seitdem trage ich den großen Wunsch in mir herum, auch in Europa einmal Bären zu sehen. Während ich noch überlegte, ob ich irgendwie in Estland mein Glück versuchen sollte, sind die beiden Zwillinge von Travelinspired ins Baltikum aufgebrochen. Sie haben dort tatsächlich Bären und andere Tiere gesehen. Ihr Artikel „Wilde Tiere in Estland – Übernachtung in der Bärenhütte“ ist wirklich spannend und eine tolle Idee zur Nachahmung.

Foto: Travelinspired

Blog-Artikel über Ziele in Asien

Kasachstan Rundreise: 11 Top Tipps rund um Almaty

Kasachstan ist ein Land, das mich – obwohl ich noch nie dort war – ungeheuer fasziniert. Mich reizt das Fremde und Ungewohnte. Bei jedem Artikel, den ich über Kasachstan lese, entdecke ich etwas Neues, das mich fasziniert. Schon lange will ich deshalb unbedingt einmal dorthin. Beim Blog Travelita gehöre ich schon ewig zu den Stammlesern, deshalb habe ich mich auch ziemlich über ihren Artikel „Kasachstan Rundreise: 11 Top Tipps rund um Almaty“ gefreut. Wie bei ihr eigentlich schon üblich, sind darin mal wieder großartige Fotos zu finden. Diese Qualität erreichen nur ganz wenige Blogger.

Foto: Travelita

Von Xi’an nach Kaschgar: mit dem Zug entlang Chinas Seidenstrasse

Nachdem ich in diesem Jahr zum ersten Mal in China war und mich das Land ziemlich begeistert hat, verschlinge ich ohne Ende Blog-Artikel darüber. Allerdings ist dabei ein Problem entstanden. Einer der besten und spannendsten Artikel über China, stammt von Travelita – eben jenem Blog, aus dem ich schon den Artikel über Kasachstan unbedingt hier erwähnen wollte. Obwohl ich mir eigentlich als goldene Regel vorgenommen hatte, hier aus einem Blog keine zwei Artikel zu nennen, muss ich mit „Von Xi’an nach Kaschgar: mit dem Zug entlang Chinas Seidenstrasse“ doch eine Ausnahme machen. Wenn ihr diesen aufruft und die Fotos seht, wisst ihr, warum dieser hier nicht fehlen darf.

Foto: Travelita

7 Tage in Tibet – Startpunkt Lhasa auf 3700m

Seit meiner Kindheit bin ich fasziniert von Tibet. Den Film 7 Jahre in Tibet* habe ich mehrmals gesehen und an Büchern habe ich alles verschlungen, was es rund um den Dalai Lama, den Himalaya ect gibt. Da ich selbst leider noch nicht dort war, bei meiner Reise nach Nepal, aber nur wenige Kilometer von der Grenze zu Tibet entfernt war, verfolge ich mit großem Interesse alles, was Blogger über Tibet berichten. „7 Tage in Tibet – Startpunkt Lhasa auf 3700m“ von „MS Welltravel“ ist solch ein Beispiel. Ich bekomme beim Lesen direkt Lust, mich auf den Weg gen Osten zu machen.

Foto: MS Welltravel

Zeitreise ins alte China: Suzhou, Stadt der Gärten und Kanäle

Mein persönliches Reisehighlight des Jahres, war ganz klar China, über das ich HIER bereits einige Artikel geschrieben habe. Selten hat mich ein Land so positiv überrascht und so neugierig auf mehr gemacht. Unterwegs war ich dort mit mehreren Bloggern. Auch diese haben darüber geschrieben. „Zeitreise ins alte China: Suzhou, Stadt der Gärten und Kanäle“ ist einer der lesenswertesten und informativsten von all den Artikeln, die im Rahmen dieser Reise entstanden sind. Tolle Fotos inklusive.

Foto: Susi Maier/blackdotswhitespots.com

Der Berg ruft | Wandern am Kasbegi

Dass mich Ziele abseits der üblichen Touristenpfade sehr reizen, ist kein Geheimnis. Bis vor kurzem wusste ich über Georgien nicht viel. Als ich begann erste Artikel über das Land zu lesen, wuchs mein Interesse immer mehr. Der Artikel „Der Berg ruft | Wandern am Kasbegi“ hat mich dabei gleich doppelt neugierig gemacht. Die Fotos von den Landschaften mit den hohen Bergen faszinieren.

Foto: Viermal Fernweh

Blog-Artikel über Ziele in Afrika

Ägyptens Schattenseiten

Afrika ist nicht unbedingt mein bevorzugtes Reiseziel. Deshalb verfolge ich eigentlich kaum Artikel über diesen Kontinent. Gelegentlich fallen mir aber doch mal welche auf. „Ägyptens Schattenseiten“ von „The Vegan Travelers“ ist ein solcher Artikel. Ohne Zweifel erfordert es Mut einen solch kritischen Artikel zu schreiben. Davor ziehe ich wirklich den Hut. Doch mir gefällt er nicht nur deswegen so gut. Er spricht mir tatsächlich aus der Seele und beschreibt einige der negativen Seiten, die mir bei meiner Reise nach Ägypten auch ziemlich unangenehm aufgefallen sind. Von solchen Artikeln würde ich mir definitiv mehr wünschen.

Foto: The Vegan Travelers

Blog-Artikel über Ziele in Nordamerika

Der West Coast Trail: Kanadas berüchtigter Fernwanderweg

Was Nordamerika betrifft, muss ich mich doch stark zurückhalten. Es ist ein offenes Geheimnis, dass ich absoluter Kanada-Fan bin. Entsprechend könnte ich hier fast jeden zweiten Artikel über den Kontinent auf der anderen Seite des Atlantiks erwähnen. Ich wollte mich jedoch ganz bewusst beschränken und habe mich deshalb für einen entschieden, der mir ganz besonders gut gefallen hat. Dieser ist „Der West Coast Trail: Kanadas berüchtigter Fernwanderweg“ von „Blickgewinkelt“.  Er gefällt mir so gut, weil er direkt in mir das Verlangen geweckt hat, doch vielleicht selbst mal den WCT in Angriff zu nehmen. Warum der Artikel das geschafft hat? Ruft ihn auf und ihr werdet sofort wissen, was ich meine.

Foto: Blickgewinkelt

Sonstige besonders interessante Blog-Artikel

How to Pressereise | Tipps für Blogger

Presse- bzw. Bloggerreisen gehören für viele Blogger zum Alltag. Auch ich habe bereits an vielen teilgenommen. Dabei fällt immer wieder auf, dass bei vielen große Verunsicherung herrscht, was von einer solchen Reise zu erwarten ist oder wie man sich dort verhalten sollte. Um so schöner ist dass Viki vom Blog Chronic Wanderlust ihre Erfahrung weiter gibt und den Artikel „How to Pressereise | Tipps für Blogger“ veröffentlicht hat.

Foto: Chronic Wanderlust

Fragerunde: Wie ist das eigentlich so – als Reiseblogger?

Noch weitere Einblicke in das Leben eines Reisebloggers bekommt man im Artikel „Fragerunde: Wie ist das eigentlich so – als Reiseblogger?“.  Bloggerin Franzi verrät darin, wie ihr tägliches Leben so aussieht. Wie fast alle Artikel in ihrem Blog – in dem ich schon lange zu den Stammlesern zähle – ist auch dieser äußerst lesenswert und interessant.

Foto: Coconut Sports

DSGVO als Blogger – Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung

Im Blog Reise-Fotografie bin ich schon lange Stammleser. Mir gefällt die tolle Mischung aus wirklich großartigen Fotos, ausführlichen Artikeln und kritischer Fragen. Mich hat es deshalb auch kaum verwundert, dass genau dort mit „DSGVO als Blogger – Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung“ für mich persönlich einer der besten Blog-Artikel des Jahres veröffentlicht wurde. Wie kaum irgendwo anders werden darin alle Fragen rund um die DSGVO, die uns Blogger in diesem Jahr so sehr beschäftigt hat, aufgearbeitet. Mir hat dieser Artikel bei vielen Fragestellungen sehr geholfen und ich bin wirklich dankbar dafür.

Foto: Reise-Fotografie

Welcher war für euch der beste Blog-Artikel 2018?

Sind bei den oben genannten Artikeln welche dabei, die euch auch besonders gut gefallen haben? Habt ihr noch weitere Artikel, die euch in diesem Jahr besonders positiv aufgefallen sind und eigentlich mit in diese Liste gehört hätten? Die Autoren davon würden sich sicher sehr freuen, wenn ihr diese Artikel unten in den Kommentaren erwähnt.

Titelfoto: Smiles from abroad

10 Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen

.

Werbung

Social Media

Womit ich fotografiere

*

Alle mit einen Stern (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du darauf klickst und anschließend etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision, die dabei hilft die Kosten dieses Blogs zu decken. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.