Post aus dem Vatikan

Heute vor einem Monat wurde im Vatikan ein Brief abgeschickt. Säuberlich und millimetergenau gefaltet, erst längs, dann quer. Eine Briefmarke mit dem Abbild von Papst Johannes Paul I. Der Absender die Prefettura della casa pontificia. Der Empfänger: ich. Der Inhalt: Eine Einladung zu einer persönlichen Begegnung mit Benedikt XVI.
Freude und Unruhe zugleich. Der Papst empfängt mich. Wie verhält man sich bei einem solchen Treffen, was zieht man an, was fragt man – darf man überhaupt etwas fragen? Wird der Fischerring geküsst oder nicht. Und vor allem, wie kommt man eigentlich nach Rom? Gibt es noch günstige Flüge, was kosten die Hotels, bekomme ich in der Zeit Urlaub?
Diese und weitere Fragen werden mich in den nächsten Tagen und Wochen beschäftigen. Ich werde weiter in diesem Blog berichten.

Bisher kein Kommentar

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen

.