Post aus dem Vatikan

Dieser Artikel wurde zuletzt am 16. Juli 2017 aktualisiert.

Heute vor einem Monat wurde im Vatikan ein Brief abgeschickt. Säuberlich und millimetergenau gefaltet, erst längs, dann quer. Eine Briefmarke mit dem Abbild von Papst Johannes Paul I. Der Absender die Prefettura della casa pontificia. Der Empfänger: ich. Der Inhalt: Eine Einladung zu einer persönlichen Begegnung mit Benedikt XVI.
Freude und Unruhe zugleich. Der Papst empfängt mich. Wie verhält man sich bei einem solchen Treffen, was zieht man an, was fragt man – darf man überhaupt etwas fragen? Wird der Fischerring geküsst oder nicht. Und vor allem, wie kommt man eigentlich nach Rom? Gibt es noch günstige Flüge, was kosten die Hotels, bekomme ich in der Zeit Urlaub?
Diese und weitere Fragen werden mich in den nächsten Tagen und Wochen beschäftigen. Ich werde weiter in diesem Blog berichten.

Thomas Limberg

Ich bin Thomas – das Gesicht hinter Breitengrad66. Schon seit 2010 nehme ich meine Leser in diesem Reiseblog mit auf Reisen. Unterwegs gibt es fast nichts, für das ich mich nicht begeistern kann. Ob fremde Kulturen, sportliche Herausforderungen, einzigartige Natur, schicke Hotels oder außergewöhnliche Kulinarik – ich bin immer neugierig auf Neues. Auf keiner Reise fehlen darf meine Kamera, denn Fotografie ist eine meiner größten Leidenschaften. Besonders stolz bin ich darauf, dass Breitengrad66 bei der renommierten Wahl zum Reiseblog des Jahres 2020 von Touristik PR unter die 20 besten gewählt wurde. Mehr über diesen Blog und über mich gibt es HIER zu lesen.

Bisher kein Kommentar

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen