Roadtrips mit Übernachtungen in einem Skoda Fabia Madeleine und Sophia schlafen unterwegs in einem kleinen Auto

Dieser Artikel wurde zuletzt am 26. April 2021 aktualisiert.

Ein Gastbeitrag von Madeleine und Sophia

Beim Gedanken, an Campingurlaub kommen viele sicher auf die Idee, ein Wohnmobil, oder noch moderner: einen umgebauten Van zu mieten und damit durch Deutschland zu fahren. Dass auch ein roter Skoda Fabia reicht, ist den meisten nicht bewusst. War es uns auch nicht, um ehrlich zu sein. Aber man wächst ja schließlich an seinen Herausforderungen.

Schlafen im Auto auf einem Roadtrip geht auch im kleinen Skoda Fabia

Schlafen im Auto – Wie wir auf die Idee kamen?

Es war ganz einfach: Wir wollten im letzten September unbedingt noch einmal das Meer sehen. Also haben wir unsere Backpacks und ein Zelt in Helga (unseren Skoda Fabia) gepackt und sind Richtung Zandvoort gefahren. Ein Camping-Wochenende in Holland. Soweit so gut.

Tagsüber ging es bei sommerlichen 13 Grad Celsius in die Nordsee, den Zeltplatz hatten wir uns schon vorher rausgesucht. Also konnten wir bis zum Sonnenuntergang noch einen gemütlichen Abend verbringen, ehe es Richtung Schlafplatz ging. Als wir alle Campingsachen aus dem Auto geholt haben, setzte ein leichter Nieselregen ein und wurde von uns mit einem “Hört schon gleich wieder auf” quittiert. Es hörte aber nicht auf.

Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Gründe für einen Roadtrip durch Wales

Strömender Regen und orkanartiger Wind machten selbst uns Sturköpfen einen Strich durch die Camper-Rechnung. Bedeutete: Abbruch, wir müssen wieder zu Helga! Bei unserem roten Retter angekommen stellten wir fest, dass nicht nur wir komplett durchnässt waren, sondern auch unsere Backpacks, die (wie wir in dem Moment festgestellten) nicht wasserfest waren. Die 3 Stunden nach Hause zu fahren, waren nicht drin. Wir waren schließlich hier um am Meer aufzuwachen. Unser neuer Plan: Helga.

Schlafen im Auto ist auch in einem Kleinwagen wie dem Skoda Fabia möglich

Die Klamotten und Haare haben wir während der Fahrt mit unserer Luftpumpe geföhnt, Helga wurde währenddessen aufgewärmt und unsere Schlafsäcke haben wir notdürftig durch die Sitzheizung trocknen können. Jetzt musste nur noch ein Bett her. Die Rückbank war schnell umgeklappt, die Matratze wurde rein gequetscht und Helga damit erstmalig zum Minicamper degradiert.

Skoda Fabia – Kann man darin wirklich schlafen?

Unser Abenteuerurlaub in Holland hat gezeigt, dass mit Helga so einiges möglich ist. Aber es geht sicher auch besser. Also stellten wir uns einen Monat später einer neuen Herausforderung: 2 Nächte in Helga. Dieses Mal ohne Zelt, aber mit Plan für unser mobiles Bett:

  • Die Rückbank muss umgeklappt und die Vordersitze so weit wie möglich nach vorn geschoben werden.
  • Die Zwischenräume nutzten wir, um unser Gepäck zu verstauen und unsere Liegefläche (welche übrigens 1,70m lang sein wird) auszupolstern. Auch der Kofferraum wurde mit Kissen ausgelegt, so konnten wir wirklich gerade liegen.
  • Anschließend kam die Luftmatratze drüber. Die war optimistische 1,20m breit, wurde daher etwas gequetscht. Aber wo ein Wille ist, ist schließlich auch ein Weg.
  • Die Nacht in Holland war ziemlich kalt, also haben wir beschlossen, die hinteren Fenster anschließend noch mit gewöhnlichen Kopfkissen auszupolstern indem wir diese zwischen die Scheiben geklemmt haben. Dämmung und Sichtschutz in einem also.
Auto auf dem Dempster Highway in den Richardson Mountains
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Kanadas schönster Roadtrip? Eine Fahrt auf dem Dempster Highway

Wie man merkt, sind wir keine voll ausgerüsteten Camper, aber genau das lieben wir daran. Mit jedem unserer Trips kommen neue Ideen, neue Herausforderungen und (ganz wichtig) neue Erlebnisse mit Helga. Also haben wir das ab dort einmal im Monat durchgezogen.

Auch in einem kleinen Auto kann man unter den Sternen schlafen

So haben wir es nach 4 Monaten auch geschafft zwei Nächte bei -12 Grad Außentemperatur zu schlafen und trotzdem vor 9 Uhr auf der Wegelnburg zu stehen. Mit heißem Kakao und guter Laune, versteht sich. Die von innen gefrorenen Scheiben sorgten da für den ersten Lacher des Tages, dass Sophia im Zaun der Baustelle steckengeblieben ist, für den zweiten.

Ostern in Helga

Nach einem halben Jahr voller Roadtrips ging es dann über Ostern 5 Tage lang nach Schleswig-Holstein. Natürlich wieder mit dem roten Skoda Fabia. Der einzige Unterschied: Wir haben mittlerweile die Luftmatratze gegen Isomatten eingetauscht.

Der Leuchtturm Lyngvig gehört zu den schönsten Leuchttürmen in Dänemark
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Ein Roadtrip entlang der dänischen Nordseeküste

Aber auch diese 5 Tage waren kein Problem. Gefrühstückt und geschlafen wurde immer im Kofferraum, geduscht bei Autohöfen und geparkt auf Parkplätzen irgendwo in der Natur.

Roadtrip mit Schlafen im Auto in einem Skoda Fabia

Mit unserem letzten Roadtrip haben wir auch den Winter ein für alle Mal verabschiedet (hoffen wir zumindest) und starten jetzt motiviert in die Sommersaison. Auch mit Helga. Was uns dort erwarten wird, wissen wir noch nicht wirklich. Wir können es aber kaum erwarten, uns den heißen Sommertemperaturen zu stellen und hoffentlich trockene Nächte in unserem Mircocamper zu verbringen.

Roadtrip mit einem Skoda Fabia

Avatar

Madeleine und Sophia

Sophia und Madeleine haben sich auf Mallorca kennengelernt, sind anschließend in 8 Tagen durch Frankreich gereist und mittlerweile mit einem roten Skoda Fabia in Deutschland unterwegs. Die monatlichen Roadtrips zeigen sie auf ihrem Instagram-Account Roadbunnies.

4 Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen