Ein Roadtrip entlang der dänischen Nordseeküste

Ich bin ein absoluter Nordsee-Fan. Klar, dass Dänemark deshalb zu meinen liebsten Reiseländern gehört. Immerhin ist in dem skandinavischen Land die Nordseeküste rund 400 Kilometer lang. An vielen Stellen ist die Natur hier noch wilder als in Deutschland und die Strände sind oft menschenleer. Hinzu kommen einige Sehenswürdigkeiten, die man einfach gesehen haben muss. Beeindruckend und weit über die Landesgrenzen Dänemarks hinaus bekannt sind u.a. der Leuchtturm, der von der Wanderdüne Rubjerg Knude verschluckt wurde oder auch die überall am Strand zu findenden Bunker des Atlantikwalls aus dem 2. Weltkrieg. Da es schwer fällt zu sagen, wo es an Dänemarks Nordseeküste am schönsten ist, empfehle ich einen Roadtrip. Dabei lassen sich alle Sehenswürdigkeiten der einzigartigen Küste miteinander verbinden. Besonders schön ist dabei vor allem der Nordsee-Abschnitt in Mittel- und Nordjütland, weswegen wir unseren Roadtrip am rund 200 Kilometer von der deutschen Grenze entfernten Leuchtturm Lyngvig Fyr beginnen und von diesem Ort immer weiter entlang der Küste nach Norden fahren.

Autofahren in Dänemark ist eine sehr entspannte Angelegenheit.
Autofahren in Dänemark ist eine sehr entspannte Angelegenheit.

Alles auf einer Karte – Welche Sehenswürdigkeiten liegen am Weg?

Alle Orte, die wir auf unserem Roadtrip entlang der dänischen Nordseeküste ansteuern und die nachfolgend beschrieben werden, habe ich auch in dieser Karte markiert.

Karte des Roatrips an der Nordsee in Dänemark

In Dänemark macht Autofahren Spaß. Auf den Straßen ist nicht viel los und es geht sehr entspannt zu.
In Dänemark macht Autofahren Spaß. Auf den Straßen ist nicht viel los und es geht sehr entspannt zu.
Schafe am Goldenen Umweg in Norwegen mit dem Berg Gård
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Norwegen mal anders – Der Goldene Umweg

Der Leuchtturm Lyngvig und die Nehrung Holmsland Klit

Der Leuchtturm Lyngvig gehört für mich mit zu den schönsten Leuchttürmen in Dänemark. Er liegt sehr idyllisch auf einer Nehrung in den Dünen. Klettert man auf die Erhebungen aus Sand, sieht man auf der einen Seite des Leuchtturms die Nordsee und auf der anderen Seite einen Fjord. Die Szenerie wirkt wie von einer idealisierten Postkarte. Dabei ist es nicht nur der wunderschön weiß leuchtende Leuchtturm, der hier überzeugt – auch der Strand ist wunderschön und relativ breit.

Der Leuchtturm Lyngvig gehört zu den schönsten Leuchttürmen in Dänemark
Der Leuchtturm Lyngvig gehört zu den schönsten Leuchttürmen in Dänemark
Der Strand von Holmsland Klit, in unmittelbarer Nähe des Leuchtturms Lyngvig Fyr
Der Strand von Holmsland Klit, in unmittelbarer Nähe des Leuchtturms Lyngvig Fyr
Livebilder vom Leuchtturm
Auf dem Leuchturm Lyngvig Fyr befindet sich eine Webcam, die ständig aktuelle Livebilder liefert. Ein Klick auf die folgende Grafik startet den Livestream vom Leuchtturm:

Die Adresse für das Navi
Holmsland Klitvej 109, 6960 Hvide Sande

Die Mønsted-Kalkgruben

Der einzige Ort, der auf diesem Roadtrip nicht unmittelbar an der Küste liegt ist Mønsted. Hier, etwas über eine Stunde Fahrt entfernt vom Küstenort Vejlby Klit, befinden sich die größten von Menschen angelegten Kalkhöhlen der Welt. Ein Besuch ist ein echtes Highlight und unbedingt empfehlenswert. Es kann wunderschön nachvollzogen werden, wie der Kalk hier einst abgebaut wurde. Mit einem kleinen Zug können Besucher über das Gelände und in die unterirdischen Gänge fahren. Diese erstrecken sich über eine Länge von insgesamt 60 Kilometern und können zum Teil frei erkundet werden. Ganzjährig herrschen in den Höhlen übrigens konstant 8 Grad. Dieser Umstand wird auch zur Käseherstellung genutzt. In einigen der Höhlen reift der bekannte Höhlenkäse vor sich hin, der auch in Deutschland gekauft werden kann.

Die Mønsted-Kalkgruben sind die größten zusammenhängenden von Menschen angelegten Kalkgruben der Welt.
Die Mønsted-Kalkgruben sind die größten zusammenhängenden von Menschen angelegten Kalkgruben der Welt.
Das unterirdische System der Mønsted-Kalkgruben umfasst Gänge von etwa 60 Kilometern Länge.
Das unterirdische System umfasst Gänge von etwa 60 Kilometern Länge.
Besucher können einen Teil der Gänge erkunden. In einigen wird der berühmte dänische Höhlenkäse erzeugt.
Besucher können einen Teil der Gänge erkunden. In einigen wird der berühmte dänische Höhlenkäse erzeugt.
Weitere Infos zu den Mønsted-Kalkgruben
Die offizielle Seite der Kalkgrube ist unter https://www.monsted-kalkgruber.dk/det-store-gruber/?lang=de zu finden. Dort gibt es auch auf Deutsch viele Hintergrundinfos sowie Fotos und die Möglichkeit Tickets zu kaufen.
Die Adresse für das Navi
Kalkværksvej 10, Mønsted
7850 Stoholm

Vejlby Klit und der Leuchtturm Bovbjerg Fyr

Die Ferienhaussiedlung Vejlby Klit ist ideal gelegen, um damit den hier vorgestellten Abschnitt der dänischen Nordseeküste zu erkunden. Auch ich habe dort eine Woche in einem Ferienhaus verbracht. Die Kalkgruben von Mønsted sind von hier ebenso schnell zu erreichen, wie auch der Nationalpark Thy, der nur einen Katzensprung entfernt ist. Unbedingt lohnenswert ist vor allem der Leuchtturm Bovbjerg Fyr und die darunter befindliche Steilküste. Steht man unten am Strand und schaut die schroffen Abhänge hinauf, wirkt die Szenerie wie aus einer anderen Zeit. Mich haben die Steilen Abbrüche eher an Hawaii als an die Nordsee erinnert. Ich hätte mir auch gut vorstellen können, dass man hier den Film Jurassic Park hätte drehen können. Besonders empfehlenswert ist es an einem der malerisch gelegenen Bänke, die sich an der langen Treppe hinab zum Strand befinden, ein Picknick zu machen oder im schattigen Garten des Leuchtturms einen Kuchen bzw. ein Eis zu schlemmen.

Der Leuchtturm Bovbjerg Fyr
Der Leuchtturm Bovbjerg Fyr
Die Aussicht vom Leuchtturm Bovbjerg Fyr in Richtung Vejlby Klit
Die Aussicht vom Leuchtturm Bovbjerg Fyr in Richtung Vejlby Klit
Imposant wirkt die Steilküste unterhalb des Leuchtturms Bovbjerg Fyr
Imposant wirkt die Steilküste unterhalb des Leuchtturms Bovbjerg Fyr
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Gründe für einen Roadtrip durch Wales
Auch am Fuße des Leuchtturms Bovbjerg Fyr lässt sich ein Blick auf die beeindruckende Steilküste erhaschen
Auch am Fuße des Leuchtturms Bovbjerg Fyr lässt sich ein Blick auf die beeindruckende Steilküste erhaschen
Sonnenuntergang am Strand von Vejlby Klit
Sonnenuntergang am Strand von Vejlby Klit

Der Nationalpark Thy

Der Nationalpark Thy ist Dänemarks erster und zugleich größter Nationalpark. Auf einer Fläche von 244 Quadratkilometern erstreckt er sich entlang der Küste. Charakteristisch sind die großen Dünenlandschaften und einige Wälder, wie um den Leuchtturm Lodbjerg Fyr, den man übrigens auch besteigen kann und von dem man eine tolle Aussicht über den südlichen Teil des Nationalparks genießt. Der Park ist auch für seinen großen Tierbestand bekannt. Überall kann man hier auf Hirsch, Seeadler oder Kreuzottern treffen. Auch Otter sind hier heimisch und sogar der Wolf wurde im Nationalpark Thy bereits gesichtet. Doch es sind vor allem die vielen Vögel, die im Nationalpark auffallen. Neben den Adlern sind Kraniche und Gänse die imposantesten Vertreter. Auch viele kleine Vertreter, wie die in vielen Gebieten selten gewordene Feldlerche können hier gut beobachtet werden. Es empfiehlt sich, einmal durch den kompletten Park zu fahren. Dabei ist die Aussicht von der Straße oft schon spektakulär. Man sollte jedoch unbedingt zwischendurch Stopps einlegen und rechts und links mal in einen Wanderweg einbiegen. An einigen Stellen gibt es Aussichtsplattformen. So auch auf dem Dach des Nationalpark-Besucherzentrums am südlichen Ende des Nationalparks. Von hier aus lassen sich fast immer Seehunde beobachten, die auf einer vorgelagerten Sandbank liegen.

Eine Karte des Nationalparks Thy in Dänemark
Eine Karte des Nationalparks Thy
Fast grenzenlos wirkt der Nationalpark Thy. Fotomotive findet man hier an jeder Ecke.
Fast grenzenlos wirkt der Nationalpark Thy. Fotomotive findet man hier an jeder Ecke.
Im Süden des NAtionalparks Thy liegt der Leuchtturm Lodbjerg Fyr
Im Süden des Nationalparks Thy liegt der Leuchtturm Lodbjerg Fyr
Wer wandern möchte, findet im Nationalpark Thy viele verschiedene Wege
Wer wandern möchte, findet im Nationalpark Thy viele verschiedene Wege
Endlose Weite und Wasser rechts und links der Straße. Die Gegend um Agger am südlichen Rand des NAtionalparks ist besonders beeindruckend
Endlose Weite und Wasser rechts und links der Straße. Die Gegend um Agger am südlichen Rand des Nationalparks ist besonders beeindruckend
Weitere Infos zum Nationalpark Thy
Zahlreiche Hintergrundinfos zum Nationalpark Thy bietet die offizielle Seite des Parks. Diese sind auch auf Deutsch verfügbar. Es gibt dort auch einen Unterpunkt, unter dem die Hauptsehenswürdigkeiten aufgelistet und beschrieben werden. Dieser ist unter https://de.nationalparkthy.dk/erleben-der-nationalpark/sehenswuerdigkeiten/ zu finden.
Die Fähre zwischen Thyborøn und Agger
Der südliche Teil des Nationalparks liegt auf einer Art Halbinsel. Wer sich einen Umweg um den Fjord ersparen möchte, sollte auf direktem Wege mit der kleinen Autofähre anreisen, die regelmäßig zwischen Thyborøn und Agger verkehrt. Die Überfahrt dauert nur rund 10 Minuten. Fahrzeiten und Preise sind unter https://www.thyboronagger.de/ zu finden.

Die Festungsanlage Hanstholm

Die Festungsanlage Hanstholm gehörte zu den ersten Anlagen des Atlantikwalls, die die deutschen Besatzer in Dänemark bauten. Zwar ist die eigentliche Festung heute zerstört, zahlreiche Bunker sind aber erhalten und restauriert worden. Besucher bekommen vor allem im Kernstück, der sogenannten II. Batterie, die aus vier gewaltigen Geschützen, wie sie auch auf dem Schlachtschiff Bismarck verwendet wurden bestand, einen guten Eindruck davon, wie es im 2. Weltkrieg hier zugegangen sein muss. Wohnräumen, Sanitäranlagen und Depots sowie Munitionsbunker und Maschinenräume können besichtigt werden. Mit einem kleinen Zug, der damals zum Munitionstransport eingesetzt wurde, können heute die Besucher über die Anlage fahren.

In der Festung Hanstholm sind viele Überbleibsel des Atlantikwalls aus dem 2. Weltkrieg zu sehen.
In der Festung Hanstholm sind viele Überbleibsel des Atlantikwalls aus dem 2. Weltkrieg zu sehen.
Über das weitläufige Gelände der Festung Hanstholm kann man mit einem kleinen Zug fahren, der im 2. Weltkrieg die Munition zu den Geschützen transportierte.
Über das weitläufige Gelände der Festung Hanstholm kann man mit einem kleinen Zug fahren, der im 2. Weltkrieg die Munition zu den Geschützen transportierte.
Etwas außerhalb von Hanstholm befindet sich bei Visgø dieser Strandabschnitt mit vielen alten Bunkern.
Etwas außerhalb von Hanstholm befindet sich bei Visgø dieser Strandabschnitt mit vielen alten Bunkern.
Weitere Infos zur Festung Hanstholm
Das Bunkermuseum hat eine umfangreiche Website, auf der sich neben Infos zur Geschichte auch die Eintrittspreise und Öffnungszeiten befinden. Die Seite ist auch auf Deutsch verfügbar und unter https://bunkermuseumhanstholm.dk/de/ zu finden.
Die Adresse für das Navi
Molevej 29
7730 Hanstholm
Die Olsenbande in Jütland
Fans der Olsenbande dürfte das Bunkermuseum Hanstholm ebenso bekannt vorkommen, wie der Strand von Visgø. Viele Szenen des dritten Teils der Olsenbanden-Filme mit dem Titel „Die Olsenbande fährt nach Jütland“* wurden hier gedreht. Weitere Drehorte befinden sich in unmittelbarer Nähe, wie z.B. im Nationalpark Thy. Ich werde in nächster Zeit einen eigenen Artikel darüber schreiben.

Hjortdal Dyrefarm

Eine Mischung aus Tierpark und Farm ist die Hjortdal Dyrefarm, der man unbedingt einen Besuch abstatten sollte. Hier geht es ganz entspannt zu. Besucher laufen auf dem großzügig angelegten Areal an vielen interessanten Tieren vorbei und dürfen den größten Teil davon auch füttern. Einige Tiere laufen übrigens auch frei umher. So kann es jederzeit passieren, dass plötzlich ein Lama oder eine Ziege neben einem steht. Für Kinder stehen sehr viele Spielgeräte bereit und die Erwachsenen erfreuen sich zusätzlich an der tollen Aussicht in Richtung Küste.

Einige der Tiere der Hjortdal Dyrefarm laufen frei umher.
Einige der Tiere der Hjortdal Dyrefarm laufen frei umher.
Wer will, kann einige Tiere der Hjortdal Dyrefarm auch füttern.
Wer will, kann einige Tiere der Hjortdal Dyrefarm auch füttern.
Weitere Infos zur Hjortdal Dyrefarm
Leider gibt es die unter https://hjortdaldyrefarm.dk/ zu findende Seite der Hjortdal Dyremarm nur auf Dänisch. Doch auch ohne Sprachkenntnisse lassen sich darauf Infos wie ein Lageplan oder zu den Eintrittspreisen finden.
Die Adresse für das Navi
Slettestrandvej 52
9690 Fjerritslev

Die Jammerbucht von Thorup Strand bis Løkken

Die sogenannte Jammerbucht an der Nordwestküste Jütlands gehört für mich zu den schönsten Abschnitten an der Nordsee in Dänemark. Bis zum 20. Jahrhundert gab es hier keine Häfen. Die Boote der Fischer landeten auf dem Strand an. Im kleinen Örtchen Thorup Strand ist das noch heute so – die romantischen kleinen Fischkutter werden dort Tag für Tag an den Strand gezogen und geben hier ein malerisches Bild ab. Die Strände der Jammerbucht sind zudem abschnittsweise besonders breit. An diesen Stellen ist es erlaubt mit dem Auto direkt bis ans Wasser zu fahren. So befinden sich in manchen Orten, wie z.B. in Blokhus oder Løkken, bei schönem Wetter wahre Autokolonnen am Strand. Doch es gibt an der Jammerbucht auch das genaue Gegenteil  – fast menschenleere Strände. Mein Geheimtipp ist der Strand östlich der Boote, die im Thorup Strand auf ihren Einsatz warten. Wer hier ein paar Meter in Richtung Osten läuft, hat schnell seine Ruhe. Noch besser wird es, wenn man mit dem Auto von Thorup Strand kommend dem Havvejen parallel zu Küste folgt, am Campingplatz Klim Strand vorbei fährt und dann bei nächster Gelegenheit links in Richtung Dünen abbiegt. Nach wenigen Metern befindet sich dort ein kleiner Parkplatz an einem kleinen See. Wer hier parkt und von dort durch die Dünen zu Strand geht, hat diesen oft ganz für sich alleine oder muss sich diesen schlimmstenfalls nur mit ganz wenigen Menschen teilen.

In der Jammerbucht in Dänemark werden die Fischerboote noch auf den Strand gezogen.
In der Jammerbucht werden die Fischerboote noch auf den Strand gezogen.
Besonders schön sind die Sonnenuntergänge an der Nordsee - Hier in Thorup Strand.
Besonders schön sind die Sonnenuntergänge an der Nordsee – Hier in Thorup Strand.
Auto auf dem Dempster Highway in den Richardson Mountains
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Kanadas schönster Roadtrip? Eine Fahrt auf dem Dempster Highway
Die Straßen führen an der Jammerbucht oft durch dichte Wälder, die stark an Kanada erinnern
Die Straßen führen an der Jammerbucht oft durch dichte Wälder, die stark an Kanada erinnern
Wer will, kann in Dänemark an einigen Orten mit dem Auto an den Strand fahren.
Wer will, kann in Dänemark an einigen Orten mit dem Auto an den Strand fahren.
Östlich von Thorup Strand befinden sich sehr wenig frequentierte Strandabschnitte.
Östlich von Thorup Strand befinden sich sehr wenig frequentierte Strandabschnitte.

Der Leuchtturm Rubjerg Knude Fyr und die Steilküste

Für viele ist er eines der Symole für Dänemark überhaupt – der Leuchtturm Rubjerg Knude Fyr. Er liegt auf einer Wanderdüne, die zu den größten in Europa zählt und die mit einigen Superlativen aufwarten kann. Sie hat eine Höhe von rund 70 Metern und durch darauf angetürmten Flugsand ist sie zwischenzeitlich bis auf ca. 100 Meter Höhe gewachsen. Ständig verändert sich ihr Aussehen. Was immer bleibt, ist aber der spektakuläre steile Abfall zum Meer hin. Als der Leuchtturm im Jahre 1900 gebaut wurde, war die Düne nur knappe drei Meter hoch. In den letzten 30 Jahren wuchs sie ihm nicht nur sprichwörtlich über den Kopf. Um die Jahrtausendwende verschwanden die Nebengebäude des Leuchtturms vollständig unter dem Sand und stürzten schließlich ein. Auch der Leuchtturm drohte Opfer der wandernden Düne zu werden und ins Meer zu stürzen. Er wurde im vergangenen Jahr auf einer Schienenkonstruktion deshalb etwas weiter von der Küste weg gezogen.

Die Umgebung des Leuchtturms Rubjerg Knude Fyr verändert sich ständig.
Die Umgebung des Leuchtturms Rubjerg Knude Fyr verändert sich ständig.
Die Steilküste am Leuchtturm Rubjerg Knude Fyr,
Die Steilküste am Leuchtturm Rubjerg Knude Fyr.

Insgesamt vier Mal war ich am Leuchtturm Rubjerg Knude. Das erste Mal vor 27 Jahren. In dieser Zeit hat er sein Aussehen durch die wandernde Düne stark verändert.  Standen bei meinem ersten Besuch im Jahre 1993 noch die umliegenden Häuser, waren diese bei meinem nächsten Besuch im Jahre 2004 fast vollständig unter der Wanderdüne begraben. Als ich 2018 wieder dort war, waren die Häuser komplett eingestürzt. Mein bisher letzter Besuch erfolgte im Sommer 2020. Bei diesem war zu sehen, dass der Leuchtturm im vergangenen Jahr vom immer näher rückenden Abhang weggezogen und so vor einem Sturz ins Meer gerettet wurde.

Mein bisher letzter Besuch am Leuchtturm Rubjerg Knude
Mein bisher letzter Besuch am Leuchtturm Rubjerg Knude
Die Adresse für das Navi
Fyrvejen 30
9480 Løkken
Achtung! Der Leuchtturm kann nicht direkt mit dem Auto angefahren werden. Es befinden sich aber zwei Parkplätze in Sichtweite, die direkt an der Hauptstraße liegen. Von hier aus kann man in rund 15 Minuten zum Leuchtturm wandern.

Der Leuchtturm von Hirtshals und die umliegenden Bunker

Der Leuchtturm von Hirtshals gehört für mich ganz klar zu den schönsten Leuchttürmen in Dänemark. In seinem strahlenden Weiß gibt er einen wunderschönen Kontrast zum Blau des Meeres und zum Grün der umliegenden Dünen ab. In diesen befinden sich rund um den Leuchtturm insgesamt 69 Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Diese sind mit einem 3,5 Kilometer langen Wanderweg verbunden und mit Infotafeln zur Geschichte versehen. Auch in den Häusern neben dem Leuchtturm befindet sich eine Art Mini-Museum. Hier wird die Geschichte des Leuchtturms aufbereitet.

Strahlend weiß präsentiert sich der Leuchtturm in Hirtshals.
Strahlend weiß präsentiert sich der Leuchtturm in Hirtshals.
Direkt am Leuchtturm in Hirtshals befindet sich auch das Bunkermuseum.
Direkt am Leuchtturm in Hirtshals befindet sich auch das Bunkermuseum.
Weitere Infos zum Leuchtturm und zum Bunkermuseum in Hirtshals
Leider haben weder das Bunkermuseum noch der Leuchtturm eine offizielle Website in deutscher Sprache. Dafür ist ein Besuch dort sehr kostengünstig. Das Bunkermuseum kann ganzjährig kostenlos besucht werden. Für den Aufstieg auf den Leuchtturm werden 5 DKK fällig, die auf Vertrauensbasis in ein kleines Holzkästchen am Eingang geworfen werden müssen.
Die Adresse für das Navi
Leuchtturm und Bunkermuseum liegen direkt nebeneinander. Der benachbarte Parkplatz kann für beide Einrichtungen genutzt werden.
Die Adresse lautet:
Fyret 2
9850 Hirtshals

Das Nordsee Oceanarium in Hirtshals

Schaut man sich bei Tripadvisor die Bewertungen der Besucher zum Nordsee Oceanarium in Hirtshals an, fällt auf dass diese besonders positiv sind. Wer einmal dort war, wird die dort vielfach geäußerte Begeisterung sicher sehr gut nachvollziehen können. Das Oceanarium überzeugt mit unzähligen Aquarien, die insgesamt 6 Millionen Liter Wasser haben sollen. Damit gehört es zu den größten Aquarien in Nordeuropa. In teils gigantisch großen Becken wird ein Bild vom Leben in der Nordsee vermitteln. Zu sehen ist dort auch einer der seltenen und bis zu 2,3 Tonnen schweren Mondfische, die nur in wenigen Aquarien überhaupt gehalten werden können. Vor allem auch Kinder sind vom Oceanarium begeistert. Schließlich lassen sich dort auch Seesterne und Rochen streicheln oder auf den Spielplätzen echte Schiffe erkunden.

Das Oceanarium Hirtshals vermittelt in zahlreichen Aquarien auf vier Etagen ein anschauliches Bild der Nordsee.
Das Oceanarium Hirtshals vermittelt in zahlreichen Aquarien auf vier Etagen ein anschauliches Bild der Nordsee.
Das Oceanarium verfügt auch über einen Außenbereich in dem Kegelrobben und Seehunde leben.
Das Oceanarium verfügt auch über einen Außenbereich in dem Kegelrobben und Seehunde leben.
Viele der Aquarien in Hirtshals sind gigantisch.
Viele der Aquarien in Hirtshals sind gigantisch.
Weitere Infos zum Oceanarium in Hirtshals
Infos auf Deutsch und Online-Tickets gibt es unter https://de.nordsoenoceanarium.dk/.
Die Adresse für das Navi
Willemoesvej 2, 9850 Hirtshals

An der Nordspitze Dänemarks

Wer noch weiter in den Norden fährt, kommt bald an die äußerste Spitze Dänemarks. In Skagen geht es nicht mehr weiter. Hier treffen sich Nord- und Ostsee. Hier steht auch eine bei Touristen sehr beliebte Kirche, von der nur noch der Turm aus dem Boden schaut. Sie ist im 18. Jahrhundert versandet und musste damals aufgegeben werden. Auch Hans Christian Andersen besuchte die Kirche einst. Er verdichtete seine Eindrücke zur Erzählung „Eine Geschichte aus den Sanddünen“. Leider liegt mein letzter und bisher auch einziger Besuch in Skagen inzwischen einige Jahre zurück. Ich war zuletzt 1993 dort. Damals war ich erst 12 Jahre alt.

Eine alte Aufnahme aus dem Jahre 1993 von mir (rechts) mit meinem Bruder vor der versandeten Kirche in Skagen
Eine alte Aufnahme aus dem Jahre 1993 von mir (rechts) mit meinem Bruder vor der versandeten Kirche in Skagen.

Tierbeobachtungen an der dänischen Nordseeküste

Neben den klassischen Sehenswürdigkeiten, sind es an der dänischen Nordseeküste vor allem die vielen Tiere, die man dort beobachten kann, die mich besonders faszinieren. Nicht nur im Nationalpark Thy ist das Wildvorkommen besonders groß. Egal ob Fische im Wasser, Seehunde, Kegelrobben oder Rehe und Hirsche an Land, wer genau hinschaut, bekommt viel zu sehen. Besonders Vogelliebhaber dürften auf ihre Kosten kommen, denn vom Spatz über Adler bis hin zu Kranichen gibt es hier unzählige Vogelarten in allen Größen. Wer ganz viel Glück hat, bekommt sogar Biber, Otter oder Kreuzottern zu sehen. Letztere Tiere habe ich leider bisher in Dänemark nicht gesehen, dafür wurde ich mit vielen anderen Tiersichtungen belohnt.

Ein Fischadler am Strand von Agger
Ein Fischadler am Strand von Agger
Selbst am Strand kann man in Dänemark Rehe finden
Selbst am Strand kann man in Dänemark Rehe finden
Auf einer Sandbank zwischen Agger und Thyborøn lassen sich fast immer Seehunde beobachten
Auf einer Sandbank zwischen Agger und Thyborøn lassen sich fast immer Seehunde beobachten
Sogar die Quallen zu beobachten macht Spaß
Sogar die Quallen zu beobachten macht Spaß
An vielen Strandabschnitten wimmelt es nur so vor Fischen
An vielen Strandabschnitten wimmelt es nur so vor Fischen
Ein Stieglitz im Anflug
Ein Stieglitz im Anflug
An der dänischen Nordseeküste gibt es große Hirschbestände. Diese Gruppe bestand aus rund 30 teils hochträchtigen Kühen.
An der dänischen Nordseeküste gibt es große Hirschbestände. Diese Gruppe bestand aus rund 30 teils hochträchtigen Kühen.
Dänemark ist ein Paradies für Vogelliebhaber
Dänemark ist ein Paradies für Vogelliebhaber
Ein Fuchs vor dem Leuchtturm Bovbjerg Fyr
Ein Fuchs vor dem Leuchtturm Bovbjerg Fyr.

Aktuelle Infos zum Thema Corona in Dänemark

Mehrere Male war ich inzwischen in Dänemark. Zuletzt im Juni 2020. Bei dieser Reise hatte Dänemark gerade die Grenzen wieder für Touristen aus dem Ausland geöffnet. Wenngleich ich ein etwas mulmiges Gefühl hatte, habe ich mich trotzdem relativ sicher gefühlt. Allgemein war überall so wenig los, dass Mindestabstände einzuhalten relativ einfach war. Da es in Dänemark zu diesem Zeitpunkt auch keine Maskenpflicht gab, kam es mir dort fast so vor, als wäre Corona für eine Zeit kein Thema. Aktuelle Informationen zu Corona in Dänemark sollten trotzdem vor jeder Reise eingeholt werden. Eine gute Quelle dafür ist z.B. das Auswärtige Amt oder die dänische Polizei. Für Fragen zur Einreise nach Dänemark hat die dänische Polizei unter der Telefonnummer +45 7020 6044 auch eine Hotline eingerichtet.

1 Kommentar

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen

.