Mit dem Zug von Riga ans Meer

Der Zug von Riga nach Jurmala am Bahnsteig vom Majori

Nervös sitze ich im Zug und und schaue auf eine Karte mit dem Streckennetz der lettischen Eisenbahn. Ich will nach Jurmala, kann aber auf der Abbildung nirgendwo eine Station gleichen Namens finden. Am Bahnhof in Riga war alles noch ganz einfach. Für nicht einmal drei Euro hatte ich problemlos Tickets für die Hin- und Rückfahrt bekommen und mich schon auf den Ausflug ans Meer gefreut. Doch sollte ich jetzt etwa im falschen Zug sitzen? Warum ist dieses Jurmala, was in allen Reiseführern angepriesen wird, nicht auf der Streckenkarte verzeichnet? Die anderen Fahrgäste im Zug können mir nicht helfen. Gestenreich wird mir versucht etwas zu erklären. Leider spricht niemand Englisch. Mir bleibt nichts anderes übrig, als mich darauf zu verlassen, schon irgendwie richtig zu sein. Ich schaue, ob draußen irgendetwas nach Ostsee aussieht. Leider tut es das ganz und gar nicht. Ich fahre durch eine ziemliche Einöde. Würde gleich die Grenze zu Russland auftauchen, würde mich dies nicht wundern. Ich wüsste dann immerhin, dass ich im falschen Zug sitze. Als der Zug in einem kleinen Örtchen namens Majori hält, redet die ältere Dame schräg gegenüber plötzlich wie wild auf mich ein. Ich verstehe kein Wort. Ich deute ihre wilden Gesten jedoch als Aufforderung zum Aussteigen. „Vertrauen ist alles“, denke ich mir, springe aus dem Zug und stehe auf dem kleinen Bahnsteig.

Schmucke Häuser mit niedlichen Türmchen befinden sich hinter dem Bahnhof in Majori
Schmucke Häuser mit niedlichen Türmchen befinden sich hinter dem Bahnhof
Mit einem solchen Zug bin ich von Riga nach Jurmala gefahren
Mit einem solchen Zug bin ich nach Jurmala gefahren

Links ist ein großer See, an dem einige Angler ihr Glück versuchen, rechts einige hübsche Häuschen mit niedlichen Türmen. Nach Meer sieht es hier irgendwie nicht aus. Doch dann sehe ich einen Stadplan und bin erleichtert. Wenn der darauf eingezeichnete Standort stimmt, bin ich nur drei Häuserrheien von der Ostsee entfernt. Ich schaue genauer hin und merke dann, warum Jurmala nicht auf der Eisenbahnkarte eingezeichnet ist. Den Ort Jurmala gibt es gar nicht. Jurmala bezeichnet vielmehr den rund 25 Kilometer langen Küstenabschnitt nordwestlich von Riga. Ich muss über mich selbst schmunzeln. Da hätte ich mich vorab wirklich besser informieren sollen. Doch egal! Zwei Minuten später stehe ich an einem endlosen Sandstrand. Es ist ein sonniger aber kalter Frühlingstag. Viele Menschen sind nicht unterwegs. Ich genieße die Ruhe und schaue den Möwen zu. Lettland gefällt mir. Wie schon in Riga, scheint auch hier der Pulsschlag etwas verlangsamt. Ein ganzes Stück wandere ich am Strand entlang und lasse meine Gedanken fliegen. Entspannung stellt sich ein.

Nur wenige Schritte sind es vom Bahnhof Majori in Jurmala bis ans Meer
Nur wenige Schritte sind es vom Bahnhof bis ans Meer
Endlos ist der Strand der Ostsee in Jurmala bei Riga
Endlos ist der Strand
Einfach nur aufs Meer schauen, ist so schön entspannend
Einfach nur aufs Meer schauen, ist so schön entspannend
Eine ganze Weile schaue ich einfach nur den Möwen zu
Eine ganze Weile schaue ich einfach nur den Möwen zu
Jurmala bei Riga in Lettland mit Majori und der Ostsee aus der Luft
Jurmala mit Majori aus der Luft

Auf dem Rückweg laufe ich nicht am Strand entlang. Parallel schlendere ich ein Stückchen südlich durch den Ortskern. Abermals überrascht mich, wie gepflegt alles ist. Viele kleine Restaurants, Souvenirgeschäfte und Konditoreien sind zu sehen. Ich besorge mir einen Kaffee, setzte mich auf eine Bank und beobachte die Passanten. Es ist einiges los, aber es ist nicht überlaufen. Viele junge Russen sind unterwegs. Jurmala scheint ein beliebtes Ausflugsziel zu sein. Stundenlang hätte ich einfach nur in der Sonne sitzen können. Doch ich will zurück nach Riga. Auch dort gibt es einiges zu sehen. Aber das ist eine andere Geschichte…

Im Zentrum von Majori in Jurmala bei Riga wirkt alles sehr gepflegt
Im Zentrum von Majori wirkt alles sehr gepflegt
Im Zentrum von Majori in Jurmala bei Riga wirkt alles sehr gepflegt
Blick durch die Gassen Majoris

Bewegte Bilder meines Ausfluges

Während meines Ausfluges nach Jurmala habe ich auch gefilmt. Das Ergebnis ist dieses Video:

 

Wie kommt man von Riga nach Jurmala?

Vom zentral gelegenen Hauptbahnhof fahren in rund 40 Minuten stündlich Züge nach Jurmala und zurück. Es empfiehlt sich, bis Majori zu fahren. Das Meer ist dort nicht weit. Tickets für die Hin- und Rückfahrt sind für unter drei Euro am Infoschalter der lettischen Bahn im Hauptbahnhof zu bekommen.

Der Hauptbahnhof in Riga
Der Hauptbahnhof in Riga

Hilf mit, dass dieser Beitrag oft gelesen wird und teile ihn in den sozialen Netzwerken:

Thomas Limberg

Ob Nordpol, Himalaya oder der Zoo um die Ecke. Immer wenn ich unterwegs sein und Neues entdecken kann, bin ich am glücklichsten. In diesem Blog nehme ich Dich seit 2010 mit auf meine Städtereisen, Roadtrips, Wander-Abenteuer und zu vielem mehr.

2 Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen