Hotels auf Zypern – Nächtigen wie die Mächtigen

Ich liebes es völlig ohne jeden Komfort im Zelt zu schlafen. Sogar in einem Kanalrohr habe ich schon übernachtet. Aus Luxus habe ich mir nie etwas gemacht. Oft war es mir sogar unangenehm, wenn ich irgendwo in einem besonders komfortablen Hotel untergebracht war. Da ich in letzter Zeit immer öfter unterwegs war und viele Nächte in Hotels verbracht habe, hat sich diese Einstellung etwas geändert. Inzwischen freue ich mich ungemein, wenn ich in ein Hotel komme, das das gewisse Etwas hat. Auf Zypern durfte ich in solchen Hotels schlafen. Wenngleich ich immer noch gerne im Zelt in freier Natur aufwache, haben mich die Annehmlichkeiten der Hotels auf der Mittelmeerinsel doch irgendwie in den Bann gezogen. War mir reiner Strandurlaub früher ein Graus, wünsche ich mir in letzter Zeit so manches Mal, einfach eine Woche in einem der schicken Strandhotels am Mittelmeer zu verbringen und zu relaxen. Das klappt dort nämlich wunderbar. Hier sind einige Beispiele der Häuser, in denen ich auf Zypern war:

Das Grecian Park Hotel bei Ayia Napa

Mit offenem Mund habe ich mein Zimmer im Grecian Park Hotel betreten. Satte 38 Quadratmeter misst die Suite, die über mehrere Zimmer verfügt. Ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer, ein Ankleideraum – ich bin überwältigt. Dazu alles in Weiß gehalten – genau mein Geschmack. Ich traue mich kaum mein Gepäck auszupacken, habe ich doch Sorge, dass ich in dem weitläufigen Zimmer hinterher nicht alles wiederfinde. Neben einem Obstkorb stehen zwei Flaschen Wein parat. Doch mein Blick fällt auf das eigentliche Highlight der Suite: die Terrasse. Diese ist so unfassbar groß, ich halte sie zunächst für eine öffentliche Terrasse. Tatsächlich gehört sie mir aber für zwei Nächte ganz allein. Mit einer kompletten Fußballmannschaft könnte man hier sitzen und über den Hotelpool hinauf aufs Mittelmeer schauen. Ich frage mich, wer wohl sonst in dieser Suite übernachtet. Die Reichen, die Schönen, die Mächtigen müssen es sein. Tatsächlich bestätigt die Social-Media-Managerin des Hotels, dass viele Prominente hierher kommen. Wer das denn z.B. sei, will ich natürlich von ihr wissen. Sie verspricht mir bei meiner Abreise, dass sie mir einige Namen nennt und diese mir später schickt. Leider höre ich nie wieder etwas von ihr und auch eine erneute Nachfrage an das Hotel bleibt unbeantwortet. Doch selbst, wer hier nicht in den Suiten übernachtet, kann sich wie ein König fühlen. Die Konnos Bucht im Cape Greco Nationalpark befindet sich direkt unterhalb des Hotels und zählt zu den Top-Stränden Zyperns. Drei Restaurants, einen Coffee-Shop und vier Bars, darunter das bekannte UMI Sushi Bar & Restaurant, welches auch japanische Spezialitäten serviert sowie das italienische Raviolis Restaurant und die exotische Cliff Bar dürften für jeden Geschmack etwas im Angebot haben. Ich nehme mir etwas Zeit, schlendere durch das Hotel und stoße dabei auf ein großes Spielzimmer für Kinder, einen Fitnessraum und einen Indoor-Pool, der jenen im Außenbereich perfekt ergänzt. Hier, unweit von Ayia Napa, könnte ich es ewig aushalten. Vom gigantischen Frühstücksbuffet schreibe ich hier lieber nichts, sonst will ich sofort zurück…

Rundgang durch die 38-Quadratmeter-Suite

Von einem meiner Zypern-Aufenthalte habe ich ein kleines Video produziert. Darin ist auch ein Rundgang durch die 38-Quadratmeter-Suite im Grecian Park Hotel zu sehen:

 

St Raphael Resort Limassol

Schon das erste Hotel, in dem ich auf Zypern nächtigte hat mich begeistert. Zwar habe ich hier nicht in einer Suite geschlafen, doch auch das „normale“ Zimmer war perfekt geeignet, um zu entspannen. Wie überall in den gehobenen zypriotischen Hotels befand sich hier ebenfalls ein Wasserkocher auf dem Zimmer. So konnte ich mir zunächst einen Kaffee kochen, mich auf den kleinen Balkon setzen und meinen Blick schweifen lassen. Dieser reichte vom Treiben am Hotelpool, über die große Liegewiese bis zum Hotelstrand. In der Ferne konnte ich die Bohrschiffe vor der Küste von Limassol sehen. Ganz kurz habe ich sogar den Fernseher eingeschaltet und mich über zwei deutsche Programme gefreut. Doch wer kommt schon nach Zypern um die Glotze anzuwerfen? Die Hochzeitsgesellschaft, die sich am Strand versammelt hatte, dürfte ebenfalls kaum an den Flimmerkisten interessiert gewesen sein. Für das Ja-Wort hatte sich das russische Brautpaar aber einen ganz besonderen Platz ausgesucht. Vor allem, wenn abends die Sonne unterging, hat es mir – auch ganz ohne Hochzeit – am Strand ausgezeichnet gefallen.

Columbia Beach Ressort Pissouri

Eines der schönsten Hotels der Insel ist sicher das Columbia Beach Ressort Pissouri. Schon beim Betreten kommt direkt Urlaubsfeeling auf. Der Blick wandert unweigerlich über den traumhaften Pool an Palmen und zahlreichen blühenden Pflanzen vorbei in Richtung Meer. Dieses schimmert hier einzigartig blau. Fast könnte man sich in der Karibik wähnen. Leider habe ich in diesem Hotel nicht übernachtet sondern „nur“ gegessen. Es war nicht nur lecker, sondern ein außergewöhnliches Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn man mal auf Zypern ist. Was es dort gab, darüber habe ich HIER bereits etwas geschrieben.

Grecian Bay Hotel

Das besonders schimmernde Wasser, wie ich es am Columbia Beach Resort erlebt habe, ist mir übrigens noch an einer anderen Stelle aufgefallen. Das Grecian Bay Hotel bei Ayia Napa liegt ebenfalls an einem Strandabschnitt mit solchem Wasser.  Die Kombination von weißem Sand und unglaublich hellblauem Wasser ist einfach nur traumhaft.

Almyra Hotel

Wer übrigens nach einem schicken Designhotel sucht, den kann ich das Almyra Hotel in der Europäischen Kulturhauptstadt Paphos sehr empfehlen. Nirgendwo anders auf Zypern habe ich dichter am Meer geschlafen. Vor dem Einschlafen habe ich im Bett lauschen können, wie die Wellen sanft an das Ufer geschlagen sind. Auch beim Duschen konnte ich – dank großzügiger Architektur – direkt aufs Meer schauen und mich fast wie in der Natur fühlen. Besonders schön sind rund um das Almyra die Sonnenuntergänge. Sie tauchen die Küste rund um das mittelalterliche Kastell von Paphos in ein wunderbares Licht.

Das sagen andere Reiseblogger über Hotels auf Zypern

Auf http://killerwal.com/zypern-roadtrip-reisebericht-2-agia-napa/ berichtet Phil von einem Roadtrip über die Mittelmeerinsel. Er zeigt dabei auch viele sehenswerte Hotelfotos. Britta vom Looping Magazin hat u.a. unter http://looping-magazin.de/warum-du-nach-zypern-musst/ Hoteltipps parat und Janine von bereisediewelt.de hat dem Grecian Park und dem Almyra jeweils einen eigenen Artikel gewidmet.

Hilf mit, dass dieser Beitrag oft gelesen wird und teile ihn in den sozialen Netzwerken:

Thomas Limberg

Ob Nordpol, Himalaya oder der Zoo um die Ecke. Immer wenn ich unterwegs sein und Neues entdecken kann, bin ich am glücklichsten. In diesem Blog nehme ich Dich seit 2010 mit auf meine Städtereisen, Roadtrips, Wander-Abenteuer und zu vielem mehr.

bisher kein Kommentar

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen