Koalas im Zoo Duisburg

In welchen Zoos in Deutschland leben eigentlich Koalas? Lange Zeit war der Zoo in Duisburg der einzige, der diese ganz besonderen Tiere gehalten hat. Inzwischen sind auch in Dresden und Leipzig welche beheimatet. Da ich unbedingt mal diese putzigen Tiere aus Australien sehen wollte, habe ich mich auf den Weg ins Ruhrgebiet gemacht und geschaut, ob Koalas im Zoo auch so niedlich sind wie auf Fotos. Doch nicht nur der Koalas wegen bin ich nach Duisburg gefahren. Ich habe mir den kompletten Zoo angeschaut und bin dabei auf viele interessante Tiere und Anlagen gestoßen.

Wegweiser im Zoo Duisburg
Wegweiser im Zoo Duisburg
Der Anblick eines Tigers fasziniert immer wieder
Der Anblick eines Tigers fasziniert immer wieder

Frei laufende Affen auf der Lemuren-Insel

Ein erstes Highlight wartet auf die Besucher gleich hinter dem Haupteingang. Dort befindet sich die sogenannte Lemuren-Insel mit frei laufenden Affen. Varis und Kattas streifen dort umher und beäugen neugierig die Besucher. Manch einer kann mit den Affen sogar auf Tuchfühlung gehen. So nah kommt man Affen sonst in Deutschland recht selten.

Auf der Lemuren-Insel begegnet man frei laufenden Affen
Auf der Lemuren-Insel begegnet man frei laufenden Affen
So mancher Affe inspiziert die Bollerwagen der Besucher
So mancher Affe inspiziert die Bollerwagen der Besucher

Das Aquarium und die Tropenhalle Rio Negro

Werbung:

Nur wenige Meter hinter der Lemuren-Insel befindet sich das Aquarium mit der angegliederten Tropenhalle, die einen Ausschnitt aus dem südamerikanischen Dschungel darstellt. Das Aquarium ist nicht sonderlich sehenswert. Eher üblicher Standard – vielleicht mit Ausnahme der gezeigten Quallen. In der Tropenhalle gibt es hingegen viel zu entdecken. Faultiere, Krallenaffen, verschiedene Vogelarten und Echsen sind hier frei unterwegs. In ein großes Wasserbecken können Besucher durch ein Scheibe schauen. Hier leben u. a. Flussdelfine, die sonst wahrscheinlich nirgendwo in Europa gehalten werden.

Im Aquarium können Quallen bestaunt werden
Im Aquarium können Quallen bestaunt werden
Ein Blick in die Tropenhalle
Ein Blick in die Tropenhalle
Viele große Fische tummeln sich in den Becken
Viele große Fische tummeln sich in den Becken
Der Zoo hält auch einen Flussdelfin
Der Zoo hält auch Flussdelfine

Das Koalahaus ist das Highlight im Zoo Duisburg

Das eigentliche Highlight aber ist ganz sicher das Koalahaus. Neben den kleinen Bärchen, die mit Bären aber gar nicht verwandt sind, leben hier auch andere Tiere Australiens, die sonst eher nicht in Zoos zu finden sind. Wombats und verschiedene Kängurus sind hier nur einige Beispiele. Stundenlang kann man sich hier aufhalten und die exotischen Tiere beobachten.

Air Berlin fliegt frische Nahrung für die Koalas ein
Air Berlin fliegt frische Nahrung für die Koalas ein
Einfach zum Knuddeln wirken die puscheligen Tiere
Einfach zum Knuddeln wirken die puscheligen Tiere
Die Koalas gehören wohl zu den am häufigsten fotografierten Tieren im Zoo Duisburg
Die Koalas gehören wohl zu den am häufigsten fotografierten Tieren im Zoo Duisburg
Auch andere australische Tiere wie ein Baumkänguruh oder Wombats leben hier
Auch andere australische Tiere wie ein Baumkänguruh oder Wombats leben hier
Diese Igel stammen ebenfalls aus Australien
Diese Igel stammen ebenfalls aus Australien
Im Koalahaus können die Tiere durch eine Scheibe beobachtet werden
Im Koalahaus können die Tiere durch eine Scheibe beobachtet werden

Ein chinesischer Garten im Zoo

Ungewöhnlich für einen Zoo ist ein chinesischer Garten. In Duisburg wurde dieser mit Originalmaterialien aus China errichtet. Eine charakteristisch fernöstliche Gestaltung mit großem Teich, aber auch viele asiatische Pflanzen wie z. B. Lotos und verschiedenen Bambusgräsern überzeugen.

Ein chinesischer Garten ist etwas Besonderes in einem Zoo
Ein chinesischer Garten ist etwas Besonderes in einem Zoo
Nicht nur Gartenfreunde kommen hier auf ihre Kosten
Nicht nur Gartenfreunde kommen hier auf ihre Kosten
Der Garten ist ein Geschenk der Duisburger Partnerstadt Wuhan
Der Garten ist ein Geschenk der Duisburger Partnerstadt Wuhan

Das größte überdachte Delfinarium Deutschlands

An Delfinarien scheiden sich ja die Geister. Ob dies Tierquälerei ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen. An dieser Stelle soll es auch nicht um solche Themen gehen. Wer sich für Shows mit Delfinen begeistern kann, wird im größten überdachten Delfinarium Deutschlands, mit seinen 1400 Besucherplätzen, sicher aus seine Kosten kommen.

Das Delfinarium in Duisburg bietet Platz für 1300 Zuschauer
Das Delfinarium in Duisburg bietet Platz für 1400 Zuschauer
Regelmäßig werden Shows angeboten
Regelmäßig werden Shows angeboten
Die Define können auch unter Wasser beobachtet werden
Die Define können auch unter Wasser beobachtet werden

Ein wunderschöner Streichelzoo

Werbung:

Exotische Tiere leben hier keine – dennoch hat mir der Streichelzoo in Duisburg wirklich gut gefallen. Es ist besonders schön und großzügig angelegt. Ein Teil ist einem Bauernhof nachempfunden, auf dem heimische Haustiere wie Esel, Kühe und Pferde leben. Der andere Teil ähnelt einem afrikanischen Hüttendorf. Hier sind Schafe, Ziegen und Alpakas beheimatet. Das angrenzende Entdeckerhaus macht seinem Namen alle Ehre. Unter dem Dach leben hier Schleiereulen und wer genau hinschaut, sieht sogar ein paar drollige Ratten durch ein Gehege flitzen.

Heimische Tiere sind im Streichelzoo zu finden
Heimische Tiere sind im Streichelzoo zu finden
Eulen leben unter dem Dach des Entdeckerhauses
Eulen leben unter dem Dach des Entdeckerhauses
Ziegen und Schafe dürfen gestreichelt und gefüttert werden
Ziegen und Schafe dürfen gestreichelt und gefüttert werden
Rinder bewohnen ebenfalls das Areal des Streichelzoos
Rinder bewohnen ebenfalls das Areal des Streichelzoos
Auch an die Esel können Streicheleinheiten verteilt werden
Auch an die Esel können Streicheleinheiten verteilt werden

Eines der größten Affenhäuser der Welt

Bereits 1962 wurde das sogenannte Äquatorium eröffnet. Es gilt als eines der größten Affenhäuser der Welt und beherbergt zahlreiche Affenarten. Vom kleinen Zwergseidenäffchen bis zum großen Gorilla ist alles vertreten. An einigen Stellen merkt man der Anlage an, dass sie etwas in die Jahre gekommen ist. An anderer Stelle, wie bei der neu gebauten Gorilla-Anlage wirkt die Haltung modern. Wenngleich es mich immer etwas traurig stimmt Affen eingesperrt zu sehen, ist ein Besuch dennoch interessant. Neben Affen leben hier übrigens auch einige bunte Vögel und putzige Zwergflusspferde sowie die ein oder andere Schildkröte.

Auch Zwergflusspferde leben im Äquatorium
Auch Zwergflusspferde leben im Äquatorium. Ich bin dort inzwischen allerdings nicht mehr zu sehen.
Farbenprächtig präsentieren sich die bunten Loris
Farbenprächtig präsentieren sich die bunten Loris
An manchen Stellen wirkt die Anlage sehr alt
An manchen Stellen wirkt die Anlage sehr alt
Zwischen all den Affen leben auch Schildkröten
Zwischen all den Affen leben auch Schildkröten
Manche Affen schauen einfach traurig
Manche Affen schauen einfach traurig
Gorillas sind ebenfalls zu sehen
Gorillas sind ebenfalls zu sehen
Die Freianlage für Flachlandgorillas
Die Freianlage für Flachlandgorillas

Bären aus Südamerika

Als absoluter Bärenfan, bin ich an diesen Tieren natürlich immer besonders interessiert. Im Duisburger Zoo leben Brillenbären. Dies ist die einzige Bärengattung, die aus Südamerika stammt. Die Anlage sieht recht nett aus – wenngleich mir Bären in freier Wildbahn immer noch am besten gefallen.

Die Anlage der Brillenbären
Die Anlage der Brillenbären
Im Gehege befindet sich auch ein kleiner Bach
Im Gehege befindet sich auch ein kleiner Bach

Was gibt es sonst noch zu sehen?

Auch sonst hat der Duisburger Zoo einige Besonderheiten zu bieten. So hat er z. B. eine große Anlage für Fossas und eine große Schildkröten Außenanlage. Einzigartig ist vor allem die Lage. Mitten hindurch führt die Autobahn A3. Der Zoobesucher kann über eine begrünte Brücke zwischen beiden Teilen des Zoos wechseln. Tiere, die fast zum Standard in vielen Zoos gehören wie Löwen, Elefanten, Giraffen, Tiger und Nashörner sind ebenso dort zu finden, wie auch viele Vogelarten. Mir hat besonders die üppige Bepflanzung sehr gut gefallen. Durch die oft im Wald liegenden Gehege und Wege, dürfte auch im Hochsommer immer genügend Schatten für einen angenehmen Besuch vorhanden sein.

Große Tiere sind zu sehen
Große Tiere sind zu sehen
Besucher bekommen, wie hier bei den Fischottern, reichlich Fotomotive
Besucher bekommen, wie hier bei den Fischottern, reichlich Fotomotive
Aus allen Teilen der Welt gibt es etwas zu sehen
Aus allen Teilen der Welt gibt es etwas zu sehen
Von manchen Gehegen hält der Besucher besser etwas Abstand
Von manchen Gehegen hält der Besucher besser etwas Abstand
Nicht nur die Besucher machen im Zoo große Augen
Nicht nur die Besucher machen im Zoo große Augen
Löwen finden sich wohl in jedem größeren Zoo
Löwen finden sich wohl in jedem größeren Zoo
Irgendwie finde ich Tapire besonders schön
Irgendwie finde ich Tapire besonders schön
Viele verschiedene Vogelarten gibt es im Zoo Duisburg
Viele verschiedene Vogelarten gibt es im Zoo Duisburg
Eine Hirschart, die man nicht oft zu sehen bekommt
Eine Hirschart, die man nicht oft zu sehen bekommt
Watussi-Rinder sind eine imposante Erscheinung
Watussi-Rinder sind eine imposante Erscheinung
Die Rentiere hatten gerade Nachwuchs
Die Rentiere hatten gerade Nachwuchs
Der Zoo ist schön angelegt und sehr grün
Der Zoo ist schön angelegt und sehr grün
Bunte Farbtupfer sind ebenfalls überall zu finden
Bunte Farbtupfer sind ebenfalls überall zu finden
Eine Zebraherde zieht umher
Eine Zebraherde zieht umher
Besonders beliebt sind die Erdmännche
Besonders beliebt sind die Erdmännchen
Die Erdmännchenanlage ist recht groß
Die Erdmännchenanlage ist recht groß
Durch Scheiben können die Besucher die Tiere sehr gut beobachten
Durch Scheiben können die Besucher die Tiere sehr gut beobachten
Motive gibt es hier reichlich
Motive gibt es hier reichlich
Sind kleine Pandas nicht besonders niedlich?
Sind kleine Pandas nicht besonders niedlich?
Mungos könnte ich stundenlang zuschauen
Mungos könnte ich stundenlang zuschauen
Eine große Gruppe Nasenbären wird in Duisburg gehalten
Eine große Gruppe Nasenbären wird in Duisburg gehalten
Zoobesucher bekommen einiges geboten
Zoobesucher bekommen einiges geboten
Einige Vogelvolieren sind begehbar
Einige Vogelvolieren sind begehbar
Die Greifvögel bleiben unter sich
Die Greifvögel bleiben unter sich
Der ein oder andere komische Vogel läuft auch frei herum
Der ein oder andere komische Vogel läuft auch frei herum
Diese Vögel dürften viele aus dem heimischen Wohnzimmer kennen
Diese Vögel dürften viele aus dem heimischen Wohnzimmer kennen
Die Seelöwenanlage wirkt etwas unmodern
Die Seelöwenanlage wirkt etwas unmodern
Enten erkunden das Reich der Pinguine
Enten erkunden das Reich der Pinguine
Das Becken für die Seehunde erscheint sehr klein
Das Becken für die Seehunde erscheint sehr klein
Die Augen der Tiere sind allerdings extrem knuffig
Die Augen der Tiere sind allerdings extrem knuffig
Das Giraffen-Gehege befindet sich direkt am Haupteingang
Das Giraffen-Gehege befindet sich direkt am Haupteingang
Am Eingang befindet sich auch ein großer Shop
Am Eingang befindet sich auch ein großer Shop
Die Autobahn A3 teilt den Zoo in zwei Hälften
Die Autobahn A3 teilt den Zoo in zwei Hälften

Was kostet der Eintritt im Zoo Duisburg?

Werbung:

Erwachsene zahlen 16,90 Euro Eintritt. Ich habe eine RUHR.TOPCARD. Mit dieser ist der Eintritt frei. Mir wurde diese kostenlos vom RUHR.TOURISMUS zur Verfügung gestellt.

Thomas Limberg

Ob Nordpol, Himalaya oder der Zoo um die Ecke. Immer wenn ich unterwegs sein und Neues entdecken kann, bin ich am glücklichsten. In diesem Blog nehme ich Dich seit 2010 mit auf meine Städtereisen, Roadtrips, Wander-Abenteuer und zu vielem mehr.

4 Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen

.

Werbung

Womit ich fotografiere

*

Alle mit einen Stern (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du darauf klickst und anschließend etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision, die dabei hilft die Kosten dieses Blogs zu decken. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.