Landschaftspark Duisburg – Der schönste Lost Place im Ruhrgebiet

Für viele ist der Landschaftspark Duisburg-Nord einer der schönsten Lost Places im Ruhrgebiet. Die Industrieruine lässt wunderbar erahnen, wie es damals im Ruhrpott war, als die Region noch von Kohle und Stahl geprägt war. Heute kann man auf dem Areal rund um das ehemalige Hüttenwerk viel entdecken.

Landschaftspark Duisburg

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie begeistert ich war, als ich zum ersten Mal auf der Autobahn an dem gewaltigen Industriekomplex vorbeifuhr. Die alten Hochöfen mit ihren scheinbar wirr verlaufenden Treppen, Rohren und Aufzügen, haben mich sofort beeindruckt. Bei meinem ersten Besuch im Landschaftspark habe ich schließlich hunderte Fotos geschossen und habe den Landschaftspark sofort zu einem meiner absoluten Lieblingsplätze im Ruhrgebiet erklärt.

Landschaftspark Duisburg

Allein die Größe der Anlage ist imposant. Man begibt sich hinein in ein wahres Labyrinth von spannenden Dingen. Rund um die alten Hochöfen sind noch viele Gebäude von damals erhalten. Die Maschinen darin beeindrucken. Bei meinem Gang über das Gelände habe ich mich immer wieder gefragt, wie es hier wohl einst gewesen ist, als all das in Betrieb war.

Landschaftspark Duisburg

Als hier noch Roheisen hergestellt wurde, muss die Geräuschkulisse ohrenbetäubend gewesen sein. Inzwischen ist davon nichts mehr zu spüren. Im Landschaftspark ist es an vielen Ecken wunderbar ruhig. Wer eine Weile still verharrt, sieht immer wieder Kaninchen, die in den alten Industrieruinen eine neue Heimat gefunden haben. Es ist sogar möglich an den Wänden der alten Koksbunker zu klettern oder auf einem Hochseil zwischen den Hochöfen zu balancieren.

Landschaftspark Duisburg

Mein absoluter Lieblingsplatz ist jedoch der Aussichtspunkt ganz oben auf einem der Hochöfen. Wer in den Landschaftspark kommt, muss hier einfach hoch. Wer mit Höhenangst zu kämpfen hat, dürfte sich zwar beim Aufstieg so manches Mal ans Geländer klammern, dafür wird man aber reichlich belohnt. Den ehemaligen Hochofen aus nächster Nähe zu sehen und sich von der imposanten Architektur beeindrucken zu lassen, ist ungeheuer faszinierend.  Hinzu kommt der wunderbare Ausblick. Aus rund 70 Metern Höhe kann man weite Teile des Ruhrgebietes und des Niederrheins überblicken.

Ein echter Geheimtipp ist es zudem, den Landschaftspark abends zu besuchen. An den Wochenenden werden dann die alten Anlagen in bunten Farben angestrahlt. Mich hat dieses Schauspiel ganz besonders beeindruckt.

Landschaftspark Duisburg bei Nacht. Blick in die beleuchtete Gießhalle

Infos zum Besuch des Landschaftsparks
Öffnungszeiten und Eintritt
Der Landschaftspark ist täglich und rund um die Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei.
Öffnungszeiten der Aussichtsplattform auf dem Hochofen
Die Aussichtsplattform ist täglich rund um die Uhr geöffnet. Bei Schnee, Sturm und Glätte wird der Zugang allerdings aus Sicherheitsgründen geschlossen.
Wann ist die Anlage beleuchtet?
Die komplette bunte Beleuchtung ist jeden Freitag, Samstag, Sonntag, an Feiertagen und an den Vorabenden von Feiertagen ab Beginn der Dämmerung zu sehen. Von Montag bis Donnerstag läuft regulär ein Minimalprogramm.
Wie kommt man hin?
Wer mit dem Auto anreist, gibt am besten die Emscherstraße 71 ins Navi ein. Dort befindet sich auch ein kostenloser Parkplatz.
Wo gibt es weitere Infos zum Landschaftspark?
Weitere Infos sind auf der Seite http://www.landschaftspark.de zu finden.

Landschaftspark Duisburg

Landschaftspark Duisburg

Seid ihr schon mal im Landschaftspark Duisburg Nord gewesen? Wie hat es euch dort gefallen? Kennt ihr vielleicht andere tolle Orte im Ruhrgebiet, die ähnlich beeindruckend sind? Hinterlasst mir doch unten einen Kommentar.

Thomas Limberg

Ob Nordpol, Himalaya oder der Zoo um die Ecke. Immer wenn ich unterwegs sein und Neues entdecken kann, bin ich am glücklichsten. In diesem Blog nehme ich Dich seit 2010 mit auf meine Städtereisen, Roadtrips, Wander-Abenteuer und zu vielem mehr.

3 Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen

  • Hallo Thomas,

    deine Eindrücke vom Landschaftspark kann ich 100%ig bestätigen. Mir gefällts
    dort auch sehr gut.

    Gut gefallen hat mir auch die Zeche Zollverein in Essen. Bei mir in der Nähe ist in
    Dortmund-Bövinghausen das Industriemuseum Zeche Zollern.

    Es ist dort auch nicht schlecht, aber wahrscheinlich eher etwas für ehemalige
    Bergleute.

    Viele Grüße

    Stefan

    • Hallo Stefan,
      die Zeche Zollverein gefällt mir ebenfalls sehr gut. Darüber habe ich hier im Blog auch schon etwas geschrieben. Die Zeche Zollern ist sogar eines meiner weiteren Ruhrgebiets-Highlights. Ich finde es dort absolut klasse. Demnächst muss ich darüber auch unbedingt mal etwas schreiben.
      Viele Grüße und Glück auf!
      Thomas

      • Das ist ja cool, in der Nähe ist nämlich mein neuer Arbeitgeber.

        Meine Firma war dort nämlich vor langer Zeit mal untergebracht. Es gibt über die
        Zeche Zollern so einiges Interessantes, was ich bis vor einiger Zeit auch nicht wußte.

        Viele Grüße

        Stefan