10 Jahre Breitengrad66 – Warum mich der Papst einlud und was es zu gewinnen gibt

Mit einem Brief vom Papst fing alles an. Genau heute vor 10 Jahren erreichte mich Post aus dem Vatikan. Darin enthalten war eine Einladung zu einem persönlichen Treffen mit dem deutschen Papst Benedikt XVI. Mein Reiseblog war damit geboren.

Jubiläum - 10 Jahre Breitengrad66. Es ist damit einer der ältesten Reiseblogs in Deutschland

Ich schrieb dem Vatikan einen Brief

Doch langsam der Reihe nach. Ich war kurz zuvor in Rom und hatte bei dieser Gelegenheit auch eine Generalaudienz des Papstes auf den Petersplatz besucht. Damals dachte ich mir, ich würde diesen deutschen Papst gerne einmal persönlich kennenlernen. Also schrieb ich dem Vatikan einen Brief und erklärte darin, warum ich Benedikt XVI. gerne treffen würde.

Einer der ersten Reiseblogs in Deutschland

Tatsächlich bekam ich wenig später die sehr überraschende Antwort mit einer persönlichen Einladung. Ich beschloss, über meine anstehende Reise zum Papst und das Treffen online zu berichten. In Windeseile richtete ich einen Reiseblog ein. Er war zu dieser Zeit einer der ganz wenigen in Deutschland.

Kanada und Alaska machten den Anfang

Leider kam dann alles anders. Ich wurde krank. Die Reise nach Rom musste ich absagen. Nachdem ich dem Vatikan schrieb, dass ich nicht kommen könne, war ich traurig, wollte aber an meinem Blog festhalten. Obwohl ich in den folgenden Wochen nicht reisen konnte, begann ich in meinem neu geschaffenen Blog über vergangene Reisen zu berichten. Allen voran über meine Reise in den Yukon und nach Alaska, wo ich im Jahr zuvor mit den Schauspielerinnen Gerit Kling und Andrea Lüdke unterwegs gewesen war.

Auto auf dem Dempster Highway in den Richardson Mountains
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Kanadas schönster Roadtrip? Eine Fahrt auf dem Dempster Highway

Goldsucher und Inuit

Ich schrieb Artikel über die Goldsuche im Klondike, einen Besuch bei den Inuit und über Buschflieger in der kanadischen Wildnis. Da mich diese Reise an den Polarkreis so sehr begeistert hatte und ich zuvor kaum etwas Vergleichbares wie die Landschaft dort oben in Kanada und Alaska gesehen hatte, beschloss ich, den Polarkreis in meinem neu geschaffenen Blog besonders zu würdigen. Ich nannte ihn seitdem Breitengrad66, was als Synonym für den Polarkreis steht, der auf 66,57° nördlicher Breite liegt.

Im Flugzeug des Buschfliegers hat man perfekte Sicht auf die Berge und Gletscher des Kluane Nationalparks im Yukon in Kanada
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Wilder Yukon – Mit dem Buschflieger im Kluane Nationalpark

Eisbären fotografieren und mit dem Kanu durch Kanada

Als ich wieder Reisen konnte, durfte ich schon bald in den hohen Norden zurückkehren. An der Hudson Bay fotografierte ich Eisbären und in der abgeschiedenen Wildnis der Northwest Territories paddelte ich mit einem Kanu durch menschenleere Gebiete. Über das Kanu-Abenteuer schrieb ich anschließend sogar ein kleines Buch*. Bis heute zählen diese Reisen mit zu meinen unvergesslichsten. Mein Blog füllte sich mehr und mehr mit immer neuen Geschichten.

Thelon River - Mit dem Kanu durch die Wildnis Kanadas
6 Bewertungen
Thelon River - Mit dem Kanu durch die Wildnis Kanadas
  • Limberg, Thomas (Autor)
  • 76 Seiten - 15.04.2013 (Veröffentlichungsdatum) - CreateSpace Independent Publishing Platform (Herausgeber)
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Bären beobachten in Kanada und Alaska

Geschichten aus dem Himalaya

Ich flog nach Indonesien, auf die Philippinen und nach Nepal. Parallel zu Geschichten und Artikeln aus Sulawesi oder aus dem Himalaya begann ich damit, auch erste Eindrücke von meinen Reisen in Europa und Deutschland zu veröffentlichen.

Auf einem Sitz in der Turkish Airlines Business Classlässt es sich aushalten
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Turkish Airlines Business-Class nach Nepal

Minikreuzfahrt nach Oslo

Noch heute zählt mein damals erschienener Artikel über eine Minikreuzfahrt von Kiel nach Oslo zu jenen Artikeln auf Breitengrad66, die am öftesten geklickt werden. Insgesamt rund 25.000 Personen haben ihn bis heute gelesen.

Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Minikreuzfahrt von Kiel nach Oslo

Mein Flug zum Nordpol

Je größer der Blog wurde, desto mehr Themen fanden dort Einzug. Ich berichtete über meine Wanderabenteuer in den Alpen, über meine ersten Erlebnisse auf Skiern, bei denen ich Hilfestellung von Langlauf-Ikone Tobias Angerer bekam, oder über Flüge im riesigen A380 nach Sylt sowie im historischen Rosinenbomber oder gar zum Nordpol.

Reinhold Messner und ein Space-Shuttle-Astronaut

Besonders spannend fand ich von Anfang an die Geschichten über Menschen, denen ich auf Reisen begegnete oder die damit im Zusammenhang standen. Im ehemaligen Stasi-Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen wurde ich von einem ehemaligen politischen Gefangenen der DDR durch die Anstalt geführt und verarbeitete die Erlebnisse in einem Artikel. Nach meiner Reise nach Nepal interviewte ich die Bergsteigerlegenden Reinhold Messner und Hans Kammerlander für den Blog, weil beide sehr viel Zeit in Nepal verbracht haben und viel für das Land getan haben. Erst kürzlich durfte ich mit Hans Schlegel den letzten deutschen Space Shuttle Astronauten für Breitengrad66 interviewen.

Stasi Gefängnis und Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Zu Besuch im Stasi-Knast Hohenschönhausen

Eine Entdeckung in Auschwitz

Immer wieder waren es auch geschichtliche Themen, die mich faszinierten und über die ich auf Breitengrad66 berichtete. So fuhr ich z.B. auf den Obersalzberg und nach Auschwitz. Vor allem das, was ich in Auschwitz sah, ließ mich lange nicht los. Ich begann Hintergrundgeschichten über das Vernichtungslager zu recherchieren und stieß dabei auch auf Ungereimtheiten in Zusammenhang mit dem aus meiner Heimatstadt Osnabrück stammenden jüdischen Maler Felix Nussbaum. Ich fand heraus, dass er nicht – wie bisher angenommen – direkt nach seiner Deportation in Auschwitz ermordet wurde. Der Artikel, den ich anschließend in der Neuen Osnabrücker Zeitung darüber veröffentlichte, sorgte für ein weltweites Medienecho.

Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Ein Besuch in Auschwitz

Wandern, Zypern und das Ruhrgebiet

Breitengrad66 war zu dieser Zeit erwachsen geworden. Neben vielen verschiedenen Themen, die ich in den folgenden Monaten im Blog aufgriff, stellten sich doch drei Bereiche mehr und mehr heraus, für die ich eine große Leidenschaft entwickelt habe. Zum einen das Wandern zum anderen Zypern und das Ruhrgebiet. Über die wunderschöne Mittelmeerinsel und über die vielfältige Region in Nordrhein-Westfalen habe ich zusammen bisher über 40 Artikel geschrieben.

Sonnenuntergang im Ruhrgebiet auf der Halde bei Tiger & Turtle in Duisburg
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Ein Wochenende im Ruhrgebiet

Reise zu den tiefsten Punkten Deutschlands

Mit meiner Begeisterung für das Ruhrgebiet kam auch das Interesse am Bergbau. Mich fasziniert es, wie die Menschen tief unten in der Erde arbeiten. Unbedingt wollte ich selbst einmal erleben, wie es sich anfühlt, tief in eine Zeche einfahren zu können. Kurz bevor im Dezember 2018 die letzten beiden Steinkohle Zechen in Ibbenbüren und Bottrop die Kohleförderung einstellten, hatte ich tatsächlich das Glück und durfte einfahren.

Grubenfahrt auf der Zeche Ibbenbüren
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Grubenfahrt: Zu Besuch an Deutschlands tiefsten Punkten

Die faszinierendsten Orte der Welt

Ich hatte das große Glück für Geschichten in meinem Blog an einige der faszinierendsten Orte der Welt reisen zu können. So auch nach China, das mich nachhaltig beeindruckt hat oder in viele weitere – vor allem europäische – Länder. Ob Dänemark, England, Italien oder Frankreich. Ob Lettland, die Niederlande, Norwegen oder Österreich – über all diese Länder habe ich ebenso geschrieben, wie über Polen, Schweden oder Wales.

 

Die Liebe zu Zielen im eigenen Land

Nachdem ich im vergangenen Jahr in Florida war, entdeckte ich parallel auch immer mehr meine Lust an Zielen im eigenen Land. Aktuell versuche ich mehr denn je Deutschland zu entdecken. Ganz oben stehen dabei vor allem der Harz und die Nordsee, aber auch Ziele im südlichen Teil Deutschlands. Gerade neu geschaffen habe ich die Serie “Ein Wochenende in…”, in der ich bei mir im Blog jeweils über einen Wochenendausflug in Deutschland berichte.

Eine Fähre nach Wangerooge liegt am Anleger auf der Insel
Dir könnte auch dieser Artikel gefallen: Lohnt sich ein Tagesausflug mit der Fähre nach Wangerooge?

Viele sind zu Freunden geworden

Breitengrad66 ist inzwischen ein Teil von mir geworden und ich bin ein Teil von Breitengrad66. Der Blog war und ist für mich immer ein Antrieb, um neues zu entdecken. Er hat mir unvergessliche Momente beschert. Mit ihm war es möglich an Orte zu reisen, die ich sonst vielleicht nicht gesehen hätte, vor allem hat er aber für eins gesorgt: durch die Reisen und den Blog habe ich unzählige Menschen kennenlernen dürfen. Viele davon sind zu Freunden geworden.

Zwei Übernachtungen zu gewinnen

Mir bereitet der Austausch mit Weggefährten, Freunden und Lesern ungeheure Freude. Letztendlich ist dieser der Antrieb für die Arbeit am Blog. Zum 10-jährigen Jubiläum von Breitengrad66 möchte ich deshalb gerne etwas zurückgeben. Ich freue mich wirklich sehr, dass das Hotel „the niu Cobbles“ in Essen sowie der Ruhr Tourismus mich dabei unterstützen. An dieser Stelle darf ich einen Gutschein für zwei Übernachtungen für zwei Personen in diesem Hotel für euch verlosen. Ich war kürzlich selbst dort und, wie ihr HIER lesen könnt, sehr begeistert.

Um den Gutschein für die zwei Übernachtungen im Hotel „the niu Cobbles“ zu gewinnen, schreibt einfach unter diesem Beitrag einen Kommentar. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr darin beschreibt, was euch an Breitengrad66 gefällt, seit wann ihr den Blog schon verfolgt oder was ihr künftig gerne hier lesen würdet. Unter allen, die bis zum 1. November 2020 um 12 Uhr einen Kommentar hinterlassen, werde ich anschließend den Hotelgutschein verlosen und den Gewinner hier veröffentlichen. Natürlich ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du einen solchen Link anklickst und danach etwas bei Amazon einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision, die mir bei der Deckung der Kosten dieses Blogs hilft. Für Dich entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Die Bilder zu den Links sowie die dortige Produktbeschreibung stammen von Amazon.

40 Kommentare

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen

.